Die 25. Outdoor wird zur Bühne für die deutsche Elite im Bouldern. In Halle B5 richtet der Deutsche Alpenverein am kommenden Woc
Die 25. Outdoor wird zur Bühne für die deutsche Elite im Bouldern. In Halle B5 richtet der Deutsche Alpenverein am kommenden Wochenende die Deutsche Meisterschaft aus. (Foto: anja koehler)

Weitere Informationen zur „Outdoor für alle“ inklusive des genauen Programms zum „Outdoor Midsummer Festival“ und zur Deutschen Meisterschaft im Bouldern finden Interessierte auf

www.outdoor-show.de

Die 25. Outdoor wird die letzte in ihrer bisherigen Form sein und zugleich die erste, an der Endverbraucher teilhaben dürfen – zumindest ein bisschen.

Die Messe selbst bleibt zwar dem Fachpublikum vorbehalten, öffentlich zugänglich sind unter dem Schlagwort „Outdoor für alle“ aber die Deutsche Meisterschaft im Bouldern in Halle B5 und das Midsummer Festival im Uferpark. Einmaliges Jubiläumsbonbon für hiesige Outdoor-Freunde oder Mosaikstein eines neuen Messekonzepts, nachdem die European Outdoor Group (EOG) mit der Outdoor 2019 nach München abwandern wird?

Den Kampf um die Outdoor haben die Messemacher vom Bodensee im Frühjahr zwar verloren. Den Kampf um ihre bisherigen Aussteller haben sie deshalb aber nicht aufgegeben. Denn nicht jeder Outdoor-Aussteller ist Mitglied der EOG und nicht jedes Mitglied der EOG hat für den Umzug nach München gestimmt. Und deshalb bastelt die Messe Friedrichshafen nun an einem Konzept für eine eigene Outdoor-Messe. Wie genau das aussehen könnte, wird auch davon abhängen, welche Schwerpunkte München setzen wird und welche Lücken sich dadurch für Friedrichshafen ergeben könnten. Weil bis auf den Termin zur Münchner „Outdoor by Ispo“ noch nicht viel bekannt ist, hält sich auch die Messe Friedrichshafen mit Angaben zum neuen Konzept noch sehr bedeckt. Das gilt auch für die Frage, ob und inwiefern sich eine neue Messe dem Endverbraucher öffnen würde.

Paddeln, klettern, balancieren

„Der Gedanke ist nicht grundsätzlich abwegig. Das Thema haben wir ja auch schon in der Vergangenheit immer wieder mit der Branche diskutiert“, sagt Frank Gauß, stellvertretender Pressesprecher der Messe Friedrichshafen. Da das neue Messekonzept noch nicht spruchreif sei, könne er dazu aber noch nichts Konkretes sagen. Anlass für die Aktion „Outdoor für alle“ am kommenden Wochenende sei in erster Linie das Jubiläum der Messe. Nachdem der gewöhnliche Outdoor-Freund in den vergangenen 24 Jahren draußen bleiben musste, will die Messe nun zumindest „ein bisschen Outdoor-Feeling in die Stadt hineintragen“, so Gauß.

Das „Outdoor Midsummer Festival“ bietet am kommenden Samstag und Sonntag, jeweils von 16 bis 22 Uhr, im Uferpark Gelegenheit, sich beim Stand Up Paddeling, auf Inline Skates, auf der Slackline, auf einer Kletterinsel oder beim Bull-Riding auszuprobieren. Auf einer Leinwand werden außerdem verschiedene Outdoor- und Extremsport-Filme gezeigt. Für entspannte Atmosphäre soll passende DJ-Musik sorgen. Mitmachen, zuschauen und zuhören sind kostenlos.

Ein weiterer Baustein der „Outdoor für alle“ ist die Deutsche Meisterschaft im Bouldern in der Messehalle B5, ebenfalls am Samstag und Sonntag. Ausrichter des Kletter-Wettkampfs ist der Deutsche Alpenverein. „Für unsere Deutsche Meisterschaft ist die Outdoor ein perfekter Standort – sowohl in Richtung Infrastruktur, als auch, was Atmosphäre und Zielgruppen betrifft“, sagt Wolfgang Wabel von der DAV-Geschäftsführung. Ob aus einem einmaligen Gastspiel zum Messejubiläum eine über 2018 hinausgehende Kooperation werden könnte, bleibt abzuwarten. Frank Gauß will es nicht ausschließen, verweist aber auch diesbezüglich auf das noch in der Mache befindliche neue Messekonzept.

Weitere Informationen zur „Outdoor für alle“ inklusive des genauen Programms zum „Outdoor Midsummer Festival“ und zur Deutschen Meisterschaft im Bouldern finden Interessierte auf

www.outdoor-show.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen