Diese Freundeskreis-Mitglieder werden für 25-Jahre im Verein geehrt.
Diese Freundeskreis-Mitglieder werden für 25-Jahre im Verein geehrt. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Mehr als 80 Mitglieder, Freunde und Gäste sind in das Zeppelinrestaurant Friedrichshafen gekommen, um mit dem Freundeskreis Polozk den Neujahhrsempfang gemeinsam zu feiern. Wie schon seit vielen Jahren Tradition, wurden nach der Begrüßung durch die beiden Vorsitzenden, Elvira Müller und Hubert Weiß, auch viele Grußworte aus Polozk durch Freunde der Vereine aus der Häfler Partnerstadt übermittelt.

Ein Rückblick auf das Jahr 2019 in Form einer Präsentation sehr vieler Aktivitäten zeigte die vielfältige Arbeit des Vereins. Die Bilder führten durch das vergangene Jahr, angefangen mit dem Jahresempfang, der Tombola auf dem Klufterner Ostermarkt und einer Tombola im Bodenseecenter. Ein weiteres Highlight war das Sommerfest auf dem Hof Hoher in Ellenweiler das wir mit Gästen aus Polozk feiern konnten um so die persönlichen Kontakte von Mensch zu Mensch zu intensivieren.

Es folgte Punkt für Punkt eine bunte Zusammenfassung der Vereinsarbeit des gesamten Jahres 2019, wie die Teilnahme am Interkulturellen Stadtfest, die Bürgerreise nach Polozk und viele Begegnungen mit Freunden. Die Radfahrergruppe „Versta“ aus Polozk besuchte im September die Eurobike, den Freundeskreis und den Fahrradverein „Uphil“.

Im November trafen zwei Fachkräfte der Polozker Kinderpoliklinik in Friedrichshafen ein um soziale Einrichtungen zu besuchen, interessante Ideen mitzunehmen und um diese dann in Polozk in neuen Projekten umzusetzen.

Mit der Seeweihnacht im Dezember und einem recht ordentlichen Erlös ging das Jahr zu Ende.

Auch Grußworte aus Polozk wurden mit kurzen Videobotschaften an die Feiergäste übermittelt. Mit diesen Grüßen wünschten die Partnervereine in Polozk ein gutes Neues Jahr und dankten herzlich für die umfangreiche Unterstützung durch den Freundeskreis Polozk e.V. unter anderem für die Aktion „Warmer Winter“ (101 Paar Winterschuhe für Polozker Kinder).

Ein Schwerpunkt des Abends waren die Ehrungen der Mitglieder für die zehn- und 20-jährige Vereinszugehörigkeit, die Elvira Müller vornahm. Hubert Weiß und Rotraut Binder ehrten mit teils sehr persönlichen Worten die vielen Gründungsmitglieder, die seit nunmehr 25 Jahren dem Verein die Treue halten. Jedes Gründungsmitglied erhielt eine Urkunde und ein Blumenpräsent. Sie selbst konnte ebenfalls eine Urkunde und einen Blumenstrauß entgegennehmen, da sie 1995 Gründungsvorsitzende war und noch heute dem Verein als Ehrenvorsitzende die Treue hält.

Nach vielen anregenden Gesprächen und gutem Essen in angenehmer Atmosphäre erfolgte ein Ausblick auf die neuen Termine im Jahr 2020.

Der Auftritt der Folkloregruppe „Kalina“ brachte russische Volksmusik und gute Stimmung in wunderschönen Kostümen, die speziell in Russland gefertigt wurden, in den fast vollen Saal. Ihr Auftritt wurde mit frenetischem Beifall belohnt.

So freut sich der Freundeskreis Polozk e.V. auf neue Herausforderungen und die beiden

Vorsitzenden dankten allen für die erhaltene Unterstützung und hoffen auf eine

Fortsetzung im Jahr 2020.

Für Anton - einen Jungen in Polozk - kann die bisher bestehende Patenschaft aus persönlichen Gründen leider nicht mehr weitergeführt werden. DEm Verein ist es jedoch wichtig, dass für ihn eine Patenschaft weiterhin übernommen wird. Für Fragen stet Elvira Müller zur Verfügung

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen