Die Polizei ermittelt.
Die Polizei ermittelt. (Foto: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Einem 38-jährigen Mann ist nach einem Faustschlag in seiner Wohnung durch einen Kontrahenten am Donnerstagabend das Portemonnaie abgenommen worden. Die Polizei ermittelt wegen eines Raubdelikts.

Der Betroffene hatte Besuch von einem flüchtigen Bekannten. Aus bisher nicht bekanntem Grund fingen die beiden an, miteinander zu streiten. Die Auseinandersetzung wurde handgreiflich, als der 35-jährige Besucher seinen Gastgeber mit Faustschlägen traktierte und zu Boden schlug. Die vorübergehende Hilflosigkeit nutzte der 35-Jährige aus, um dem Hausherrn den Geldbeutel aus der Hosentasche zu ziehen. In der Börse steckte ein nicht unerheblicher Geldbetrag, heißt es im Polizeibericht. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade