Drive-In, Erstkommunion und Platzkonzert

 Von links: Marc Conrad, Matthias Sträßle, Anna-Lisa Schönegg, Daniel Angele, Tatjana Brodde, Johannes Haug, Annika Sebastian, M
Von links: Marc Conrad, Matthias Sträßle, Anna-Lisa Schönegg, Daniel Angele, Tatjana Brodde, Johannes Haug, Annika Sebastian, Marcus Haug und Jochen Vöhringer. Es fehlen: Pascal Müller und Walter Loichinger (Aufnahme vor Corona). (Foto: MK/Archiv)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Am Freitag, den 01.10.2021 fand im Dorfgemeinschaftshaus Schnetzenhausen die 92. Mitgliederversammlung seit Bestehen der Musikkapelle Schnetzenhausen statt. Auf der Tagesordnung standen die Berichte der Vorsitzenden, der Schriftführerin, des Kassiers, der Dirigentin und der Jugendleiterin.

Die Berichte der Vorstandschaft über das vergangene Jahr 2021 fielen an den meisten Stellen etwas anders aus, da das Vereinsleben und andere Aktivitäten in den Lockdownzeiten stellenweise komplett lahm lagen.

Als Ersatzprogramm für das alljährliche Frühlingsfest veranstaltete die Musikkapelle einen coronakonformen Drive-In auf dem Parkplatz des Hotels Krone, bei dem Grillpakete in verschiedenen Größen für ein Frühlingsfest in den eigenen vier Wänden abgeholt werden konnte. Der Vorsitzende Johannes Haug bedankte sich bei den Helfern und für die zahlreichen Bestellungen.

Im Verlauf der letzten Monate war es möglich, zwei kleinere Auftritte stattfinden zu lassen. Die Erstkommunion in Fischbach und ein Platzkonzert auf der Wiese vor dem Dorfgemeinschaftshaus.

Im Ausblick für die kommenden Monate thematisiert Johannes Haug das kommende Herbstkonzert am 20. November 2021, welches von geltenden Corona-Regelungen abhängig ist.

Laut Jochen Vöhringer, aus der Vorstandschaft, wird das Jahr 2022 weitgehend normal geplant, da der Pandemieverlauf weiterhin unklar ist.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde ebenfalls verschiedenen Personen gedankt. Auch sprach der Vorsitzende Jochen Vöhringer dem gesamten Vorstands- und Ausschussteam seinen Dank für die gute Zusammenarbeit aus.

Die Dirigentin Margarethe Saltik lobte den starken Zusammenhalt, die Kameradschaft und den beständigen Kontakt innerhalb der Kapelle.

Die Jugendleiterin Anna-Lisa Schönegg berichtete ebenfalls über das vergangene Jahr. Momentan sind 38 Jugendliche in der Ausbildung bei der Musikkapelle.

Die Jugendkapelle besteht weiterhin aus Jungmusikerinnen und Jungmusikern der Musikkapellen Fischbach, Kluftern, Immenstaad und Schnetzenhausen. Das Dirigat der Jugendkapelle übernahm zum Übergang Stephan Schneider. Hierfür suchen die Musikvereine mit Hochdruck nach einer Nachfolge.

Am selben Abend fand auch die Generalversammlung des Fördervereins der Musikkapelle statt. Neben der letzten Veranstaltung in der Fasnet 2020 war die Spende an die Musikkapelle Schnetzenhausen zur Unterstützung während der Corona Pandemie, Thema des Abends. Die Musikkapelle bedankt sich recht herzlich dafür.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen