Drei Verletzte bei schwerem Unfall auf B31 in Friedrichshafen

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung
Digitalredakteur
Silja Meyer-Zurwelle

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B31 beim Bodenseecenter in Richtung Lindau ist eine Person laut Polizeiangaben schwer verletzt worden. 

Demnach kam eine 33-jährige Fahrerin aus Richtung Riedleparktunnel noch vor den Leitplanken aus ungeklärten Ursachen auf die Gegenfahrbahn.

Dort stieß sie seitlich mit einem Mercedes zusammen, dessen 62-jähriger Fahrer noch versuchte, auszuweichen. Ein hinter dem Mercedes fahrender 54-Jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr hinten auf das Fahrzeug auf.

Mehrere Verletzte

Bei den Zusammenstößen wurde die Beifahrerin im Mercedes offenbar schwer verletzt. Die 33-jährige Unfallverursacherin, der Mercedesfahrer und der 54-jährige Fahrer des dritten Pkw erlitten leichte Verletzungen.

Alle Beteiligten wurden ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei trug die Reaktion des Mercedesfahrers dazu bei, dass der Unfall nicht noch schlimmer endete. Der entstandene Sachschaden liegt laut Polizei bei etwa 50.000 Euro. 

Von der Freiwilligen Feuerwehr wurden ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut und der Brandschutz an den Fahrzeugen sichergestellt. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten von Abschleppfirmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Während der Einsatzmaßnahmen war die Bundesstraße in Richtung Überlingen bis 16.15 Uhr gesperrt. Zusammen mit mehreren Baustellen im Stadtgebiet sorgte das für massive Verkehrsbehinderungen.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen