Drei Bundespreisträger kommen aus Friedrichshafen

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung

„Ich sage mir, ich gebe einfach ein Konzert“, sagt Marlene Rall auf die Frage, ob sie Lampenfieber beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Halle hatte. Die zwölfjährige Schlagzeugerin hatte sich mit 23 Punkten im Landeswettbewerb für das Finale qualifiziert und gehörte zur jüngsten Teilnehmergruppe. Zusammen mit Sabeth Gersak und Andrey Sulimov nahm sie am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ teil – mit Erfolg.

Wettbewerbserfahrung hatte Marlene Rall bereits. 2018 erspielte sie mit dem Schlagzeugensemble der Musikschule ebenfalls einen ersten Preis im Landeswettbewerb, durfte allerdings aufgrund des jungen Alters noch nicht zum Bundeswettbewerb. Jetzt hat es geklappt und sie wurde mit einem dritten Preis in der Kategorie „Percussion solo“ ausgezeichnet, wie es in einer Pressemitteilung der städtischen Musikschule heißt. Marlene ist vielseitig: Sie nehme seit sechs Jahren Schlagzeugunterricht an der Musikschule, sei Teil des Percussion-Ensembles und spiele auch noch sehr gut Harfe. Beim Wettbewerb in der Kategorie Schlagzeug solo musste sie Stücke auf verschiedenen Schlaginstrumenten spielen. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Torsten Wenz entschied sie sich für kleine Trommel, Marimbaphon und ein Set-up-Stück, heißt es weiter.

Ihr Lehrer Torsten Wenz ist stolz auf die Leistung seiner Schülerin, wie auch Musikschulleiterin Sabine Hermann-Wüster: „Das Niveau bei ‚Jugend musiziert‘ ist enorm hoch. Man trifft dort viele zukünftige Berufsmusiker.“ Und sie ist auch stolz auf ihre Lehrkräfte: „Unser Schlagzeuglehrer Torsten Wenz hat sich ebenso wie Ulrich Murtfeld und Alain Wozniak intensiv mit vielen Extraproben um die Vorbereitung gekümmert. Auch die künstlerischen Fähigkeiten einer Lehrkraft werden weiter an die Schüler vermittelt und tragen so zum musikalischen Wachstum der Preisträger bei.“

Die beiden anderen Preisträger Sabeth Gersak und Andrey Sulimov erspielten in der Duowertung „Klavier und ein Blasinstrument“ in der Altersgruppe V ebenfalls einen dritten Preis. Sabeth Gersak ist 16 Jahre alt und nimmt erst seit vier Jahren Klavierunterricht bei Ulrich Murtfeld. Ihr Können hat sie schon mit einigen Soloauftritten im Graf-Zeppelin-Haus und bei anderen Veranstaltungen unter Beweis gestellt. Beim Sommerkonzert der Musikschule 2018 begeisterte sie als Solistin mit dem ersten Satz aus dem A-Dur-Klavierkonzert von Mozart, begleitet vom Jugendsinfonieorchester.

Mit ihrem Duopartner, dem Klarinettisten Andrey Sulimov, spielt Sabeth seit Herbst 2018 zusammen. Im Wettbewerb wurden sie für ihre Gemeinschaftsleistung bewertet. Anders als in den Solowertungen gelten für die Duowertungen engere Vorgaben für die Literaturauswahl. Beide Spielpartner müssen gleichberechtigte Aufgaben haben. Für die jungen Klavierpartner sind Begleitungen der anspruchsvollen Bläserstücke auch spieltechnisch eine besondere Herausforderung. Bewertet wurde sowohl Zusammenspiel, als auch das Eingehen der beiden Duopartner aufeinander. Beide bekräftigen, dass sie durch das Duospiel viel Erfahrung gewonnen haben. Sie hatten sich vor dem Wettbewerb zum Ziel gesetzt unabhängig von der Bewertung so zu spielen, dass sie mit sich zufrieden sein können.

Andrey Sulimov wurde 2001 in Moskau geboren. Er erhielt im Alter von sieben Jahren den ersten Klarinettenunterricht an der Musikschule Überlingen. Seit 2013 bis heute ist er Schüler von Alain Wozniak. In den letzten Jahren erspielte er mehrere Preise bei renommierten Wettbewerben: 2015 und 2017 beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, beim Ostschweizer Solisten- und Ensemblewettbewerb sowohl den zweiten als auch den dritten Rang und 2016 den dritten Preis beim Internationalen Klarinettenwettbewerb „Saverio Mercadante“. Ab Herbst studiert Andrey Musik am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch.

Andrey besuchte Meisterkurse bei Sabine Meyer, Wolfhard Pencz, Rheiner Wehle, Johannes Gmeinder und Kilian Herold. Unter anderem auch die Sommerakademie in Detmold und den Oberstdorfer Musiksommer mit Thomas Lindhorst sowie den Kammermusikkurs Baden-Württemberg mit Manfred Lindner. Er konnte auch schon viel Erfahrung als Orchestermusiker in Jugendorchestern in Überlingen und in Friedrichshafen sammeln sowie beim Studentischen Orchester Baden-Württemberg und der Jungen Philharmonie Oberschwaben.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen