Discofox-Paar aus Friedrichshafen wird WM-Achter

Lesedauer: 2 Min
 Verpassen bei der Discofox-WM in Polen knapp die Endrunde: Rosalba Musso und Ralf Niedner.
Verpassen bei der Discofox-WM in Polen knapp die Endrunde: Rosalba Musso und Ralf Niedner. (Foto: privat)
Sportredakteur

Bei der Weltmeisterschaft im Discofox-Tanzen, die Mitte Oktober in Polen ausgetragen wurde, haben 21 deutsche Paare teilgenommen. Mit dabei waren Rosalba Musso und Ralf Niedner aus Friedrichshafen, die sich für die Titelkämpfe qualifizieren konnten.

Die beiden Häfler, die seit sechs Jahren zusammen trainieren, reisten am Vortag der Wettkämpfe an und gingen in der S2-Klasse an den Start. Nach erfolgreich bestandener Ausscheidungsrunde verpasste die Häfler die Teilnahme an der Finalrunde der besten sieben Tanzpaare denkbar knapp und musste sich am Ende mit dem achten Endrang zufriedengeben. „Ein Kreuzchen hat uns zum Einzug gefehlt“, berichtet Musso, die sich sehr positiv über den WM-Gastgeber äußerte. „Es war eine tolle, super Weltmeisterschaft, die hervorragend organisiert wurde.“ Als nächstes wollen Musso/Niedner ihre Tanzkünste bei einem TAF-Turnier in Neuss bei Köln unter Beweis stellen. Ob beide teilnehmen können, ist allerdings noch offen, da sie derzeit als Nachrücker gelistet sind.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen