Nicole Rieder schneidet mit ihren Kolleginnen erstmals in der Frauennotunterkunft den Bewohnerinnen die Haare.
Nicole Rieder schneidet mit ihren Kolleginnen erstmals in der Frauennotunterkunft den Bewohnerinnen die Haare. (Foto: Barber Angels)
Schwäbische Zeitung

Zu neunt sind die Barber Angels – die ehrenamtlichen Friseurengel – in der städtischen Obdachlosenunterkunft „K7“ in der Keplerstraße gewesen und haben kostenlos Haare geschnitten.

Es ist bereits das zweite Mal, dass die Barber Angels dort ihren mobilen Friseursalon aufgemacht haben. Erstmals waren drei Friseurinnen auch in der Frauennotunterkunft in der Ittenhauser Straße in Ailingen. Die Barber Angels helfen da, wo sich Menschen einen Haarschnitt sonst nicht leisten können.

Die Organisation vor Ort hat wieder Nicole Rieder übernommen, deren Friseursalon sich in der Moltkestraße befindet. Schon im Oktober hatte sie sich vorgenommen: „Wir machen das jetzt regelmäßig hier.“ Und Sozialarbeiter Florian Nägele wünschte sich noch eine erweiterte Zielgruppe.

Das hat diesmal geklappt. Drei der Friseurinnen waren in der Ittenhauser Straße am Werk. Begleitet wurden alle von Orga-Angel, Receptio Reimund Felker aus Biberach. Mit im Gepäck hatten die Barber Angels Geschenktüten mit Körperpflegeprodukten, gesponsert unter anderem von einer Drogeriekette und Hotels.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen