Noch feilt der Chor an den Feinheiten der Messe. Am Wochenende muss dann alles passen.
Noch feilt der Chor an den Feinheiten der Messe. Am Wochenende muss dann alles passen. (Foto: hv)
Schwäbische Zeitung
Christel Voith

Der Friedrichshafener Kammerchor Camerata Serena führt am Sonntag, 12. März, in St. Maria in Jettenhausen unter der Leitung von Nikolaus Henseler eines der anspruchsvollsten Werke der Chorliteratur auf: die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach. Derzeit laufen die letzten Proben für das Werk, wie der Chor mitteilt.

In den Proben feilt der Dirigent mit seinem hochmotivierten Chor noch an den atemberaubenden Koloraturen, den gewaltigen Stimmungswechseln und der sprühenden Lebendigkeit der einzelnen Sätze. „Bach hat kein Mittel gescheut, um den Menschen in den Mittelpunkt seiner großen Messe zu stellen: Er vertont mit größter Kunstfertigkeit die menschliche Rhetorik – wir hören sogar Gesten wie demütiges Flehen oder schmerzvolles Wimmern“, ist Nikolaus Henseler überzeugt. Damit die Zuhörer am Sonntag in Friedrichshafen all das unmittelbar erleben können, wird noch an den Details geschraubt, heißt es in einer Pressemitteilung. Der 50-köpfige Chor ziehe dabei begeistert mit, sagt Henseler.

Beim Probenwochenende in der Ochsenhausener Landesakademie Mitte Februar bekam die Camerata Serena weitere professionelle Unterstützung: Professor Michael Alber, ehemaliger Chordirektor des Staatsopernchors Stuttgart und jetziger Leiter der Meersburger Sommerakademie, sowie Stimmbildner Manuel Kundinger aus Donauwörth bereiteten den Chor zusammen mit Nikolaus Henseler intensiv auf die Konzerte vor.

Bei der Generalprobe stoßen die Solisten Silke Kaiser (Sopran), Lena Sutor-Wernich (Alt), Bernhard Gärtner (Tenor) und Manuel Kundinger (Bass) hinzu. Das Barockorchester La Banda trägt die Aufführung mit seinen historischen Instrumenten. „Außerdem freuen wir uns über die Sitzheizung für das Publikum in Friedrichshafen“, sagt Nikolaus Henseler augenzwinkernd.

Die Friedrichshafener Aufführung findet am Sonntag, 12. März, um 18 Uhr in der Kirche St. Maria in Jettenhausen statt. Bereits am Samstag, 11. März, 20 Uhr, führt der Chor das Werk im Münster der Insel Reichenau auf.

Eintrittskarten gibt es bei Musik Fischer, Telefon 07541 / 239 39.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen