Der Geist der Rauhnacht befreit die Buchhorn-Hexen

Lesedauer: 2 Min
 Die Buchhorn-Hexen sind befreit: Mit Feuer, Dramatik und Tanz erweckt der Geist der Rauhnacht am Montagabend in Hofen die Buchh
Die Buchhorn-Hexen sind befreit: Mit Feuer, Dramatik und Tanz erweckt der Geist der Rauhnacht am Montagabend in Hofen die Buchhornhexen aus ihrem Schlummer. (Foto: Felix Kästle)
lix

Endlich: Die Buchhorn-Hexen sind befreit. Mit Feuer, Dramatik und Tanz hat der Geist der Rauhnacht am Montagabend in Hofen die Buchhornhexen aus ihrem Schlummer erweckt. Nach den Worten „Hockt auf den Besen, reitet durch die dunkle Nacht, verkündet allseits bis zum Tag der Aschen, es ist Fasenacht“ lebten die Hexen wieder auf. Jetzt, am Ende der zwölf Rauhnächte, ist die Straßenfasnet freigegeben. Mit Gurren und Girren machen sich die Buchornhexen gleich ans Werk, sie tanzten, lachten, neckte, verstrubbelten die Haare und stimmten die Häfler auf die Narretei ein, bevor sich die Narren schließlich in Richtung Graf-Zeppelin-Haus aufmachten, wo die Häfler Narren traditionell ihr G’schell abstauben. Der Lindenbrunnen ist durch das Aufsetzen der Brunnenhexe bis Aschermittwoch nun übrigens der Hexenbrunnen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen