Geschäftsführerin Manuela Heinrich (links) will mit dem neuen Markenauftritt besonders auch junge Menschen ansprechen.
Geschäftsführerin Manuela Heinrich (links) will mit dem neuen Markenauftritt besonders auch junge Menschen ansprechen. (Foto: sig)
Siegfried Grosskopf

Ganze 13 Jahre lang warb die Marktgemeinschaft Bodenseeobst mit ihren Produkten als „in der Sonne gebadet“. Jetzt wurde der Botschaft an die Konsumenten ein neuer Anstrich verliehen: „Der Biss unserer Region“, lautet seit wenigen Tagen der Claim oder Slogan, mit dem verstärkt auch ein junges und neues Publikum angesprochen werden soll. Er soll einladen, „bei unseren Früchten herzhaft zuzubeißen“, sagt Manuela Heinrich, die neue Geschäftsführerin der „Obst vom Bodensee Marketing GmbH“, zum ebenso neuen Markenauftritt.

„Die Marke soll emotionaler werden“, war das Ergebnis einer Studie von Studenten der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, die zusammen mit Experten aus dem Obstbau und Werbeleuten an dem neuen Gesicht für das Obst vom Bodensee arbeiteten. Neu am neuen Auftritt ist die Bildsprache, mit der die Botschaft vermittelt werden soll.

Das Bodenseeflair wird durch Typografie und Farbigkeit, die den maritimen Charakter der Marke bestimmen, dargestellt. Symbolhaft für sonnige Obstgärten ist das Orange im Claim, das in direkter Kombination mit Dunkelblau den sonnendurchfluteten Charakter der Region spiegeln soll. Der dunkle Fond als Basis stellt das Fundament und die Sicherheit dar, sich gesund zu ernähren. „Es ist cool, Äpfel aus der Region zu essen“, soll herübergebracht werden, sagt Heinrich.

Das Produkt im Fokus der Kampagne ist der Apfel, aber auch Steinobst und Beeren befinden sich im Programm. Den Machern ging es um die Entwicklung starker Motive, die Emotionen transportieren und lange „funktionieren“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen