Die Alpin Drums.
Die Alpin Drums. (Foto: Gregor Wiebe www.huckleberryking.com)
Schwäbische Zeitung

Da steppen Melkschemel und Milchkannen, es rappt der Gummitierzoo, Gabel und Messer improvisieren auf der Pfanne, es groovt beim akrobatischen Klappstuhltanz – ungewöhnliche Utensilien des nicht nur alpinen Alltags werden in der Show „Der Berg groovt!“ mit den Alpin Drums laut Pressemitteilung der Stadt Friedrichshafen ideenreich, witzig und handwerklich kreativ zu Musikinstrumenten umgebaut. Dazu der Takt der Axt, das Rauschen der Sense, das Zischen des Melkens und zum Abschluss ein Schlaflied aus Zahnpastatuben - das ergibt den charakteristischen Sound von Alpin Drums. Das spielfreudige Percussion-Quartett von Toni Bartels, allesamt Profimusiker, überrascht mit Virtuosität, mit fast wortlosem Humor und einer perfekten Show. Toni Bartl, Produzent, Musiker, Komponist, Erfinder und Filmemacher, gilt als Meister darin, den Rhythmus des Alltags in einem audio-visuellen Klangspektakel zu inszenieren. Und wo immer die Alpin Drums mit der neuen Show „Der Berg groovt!“ auftreten: Der Saal tobt. Am Freitag, 18. Januar, sind die Trommler aus den Alpen um 19.30 Uhr im Graf-Zeppelin-Haus zu erleben. Tickets kosten zweischen elf und 33 Euro. Vorverkauf: im GZH unter Telefon 07541 / 28 84 44; E-Mail: kartenservice.gzh@friedrichshafen.de; Weitere Infos online: www.kultur-friedrichshafen.de, www.reservix.de. Foto: Stadt

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen