Ein Blick in die Ausstellung im Häfler Kunstverein.
Ein Blick in die Ausstellung im Häfler Kunstverein. (Foto: dave bopp)
Schwäbische Zeitung

Die Ausstellung „Headroom“ von Dave Bopp im Kunstverein Friedrichshafen geht am Sonntag, 1. September, mit einer Finissage und einem Künstlergespräch zu Ende. Beginn ist um 17 Uhr. Es geht dabei um Bopps Ideen, Materialien und darum, ob er von seiner Kunst leben kann, teilt der Kunstverein mit. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der Austausch zwischen dem Publikum und dem Künstler ist fester Bestandteil des Gesprächs, sodass rege Gesprächsteilnahme inklusive persönlicher Fragestellungen und Hinweise explizit erwünscht sind. Das Gespräch wird moderiert von Julian Denzler, dem Kurator des Kunstvereins.

Dave Bopp wurde 1988 in Basel geboren. Er studierte von 2009 bis 2011 an der Zürcher Hochschule der Künste und von 2011 bis 2018 Malerei bei Professor Reto Boller an der Akademie der Künste Stuttgart. Namhafte Galerien zeigten bereits Einzelausstellungen seiner Werke. Seine Arbeiten waren in der Schweiz, Deutschland, Südkorea, Dänemark und den USA zu sehen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen