Das Sicherheitskonzept für das Seehasenfest steht

Lesedauer: 10 Min
Seehasenfest wird 70 Jahre alt
In Friedrichshafen wird vom 12. bis 16. Juli das Seehasenfest gefeiert.

Die Stadt möchte keine Einzelheiten zu dem Sicherheitskonzept für das Seehasenfest öffentlichen machen. Das betont eine Sprecherin der Stadt auf Nachfrage der Schwäbischen Zeitung. „Es gibt natürlich ein Konzept und dieses schließt auch den Festzug ein“, heißt es in der Mitteilung.

Bei Großveranstaltungen im vergangenen Jahr wie dem Kulturufer oder auch bei den Beach Days, die am Sonntagabend endeten, hat die Stadt kleinere Betonbarrieren an der Uferpromenade platziert. Sie sollen verhindern, dass jemand mit einem Auto oder Lastwagen Zufahrt zu Promenade hat. Die Stadt wollte sich nicht dazu äußern, ob diese Barrieren auch beim Seehasenfest zum Einsatz kommen. Zudem haben beim Festumzug 2017 Fahrzeuge des THW sowie des Bauhofs die Durchfahrt versperrt. Auch zu deren Einsatz möchte die Stadt keine Aussage treffen.


Das Seehasenfest steht vor der Tür.
Das Seehasenfest steht vor der Tür. (Foto: Andy Heinrich/Archiv)

Durch die Sicherheitsvorkehrungen müssen auch Anwohner mit Einschränkungen rechnen: Die Bewohner der Innenstadt können am Tag des Festumzugs nicht den ganzen Tag über bis vor ihre Haustüren fahren. Wie im Vorjahr soll es wieder so geregelt sein, dass bis 12 Uhr in die Innenstadt das Einfahren erlaubt ist. Ab 12 Uhr wird die Innenstadt für den Individualverkehr gesperrt, teilt die Stadt mit. Eine Einfahrt ist erst wieder zum Festzugsende gegen 16 Uhr möglich. Der Busverkehr kann am Sonntag noch bis 13 Uhr die Haltestelle in der Charlottenstraße anfahren.

Umzug und WM geht beides

Für die Kinder steht am Seehasensonntag sicherlich der Festumzug im Fokus. Doch auch die Fußball-Weltmeisterschaft wird am Seehas-Wochenende ihr Finale haben. Dafür haben die Organisatoren einen Plan entwickelt, der trotz Ausstieg der deutschen Nationalelf noch Bestand hat. Fest steht so oder so: Der Festgarten „Breitengrad“ wird am Samstag, 14. Juli, das Spiel um Platz drei ab 16 Uhr übertragen. Außerdem zeigen sie das Finalspiel am Sonntag – obwohl Deutschland an diesem Tag nicht spielen wird.

Auch das Seehasenfestkomitee hatte bei ihren Planungen die Fußball-Weltmeisterschaft im Hinterkopf. Schon im Vorfeld hatten die Mitglieder den Festumzug so geplant, dass Eltern, die mit ihren Kindern auf dem Festumzug sind, auch das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft schauen können. „Der Umzug wird gegen 15.30 Uhr vorbei sein“, sagt Kai Nopper vom Seehasenfestausschuss. Das sei seit Oktober 2017 so geplant gewesen, damit der Umzug nicht mit dem Finalspiel kollidiert.

Für echte Häfler scheint der Seehasen-Festumzug in jedem Fall Vortritt gegenüber dem Fußball zu haben – auch als noch nicht Feststand, dass Deutschland in keinem Fall im Finale stehen wird. Trotz Finale der WM am Tag des Umzugs sei es kein Problem gewesen, ausreichend Helfer für den Umzug zu finden. „Wir haben ein festes Team, Absagen gab es keine“, sagt Nopper.

Seehasenfest: Der Mann hinter dem Kostüm
Es ist noch eine Weile hin bis zum nächsten Seehasenfest in Friedrichshafen. Am 12. Juli feiert das beliebte Fest sein 70-jähriges Bestehen. Der wichtigste Häfer in diesen Tagen: der Seehas. Was es mit der Figur mit den Löffelohren auf sich hat und wer der Herr im Kostüm ist, das verraten wir Ihnen in einer neuen Folge unserer Porträtserie.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen