Corona: SZ Friedrichshafen schließt Geschäftsstelle für Kundenverkehr

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Liebe Leserinnen und Lesern,

auch wir als Schwäbische Zeitung wollen mithelfen, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen unseren Kundenschalter in der Geschäftsstelle Friedrichshafen bis auf Weiteres für den Kundenverkehr zu schließen.

Selbstverständlich sind wir weiterhin für Sie telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Bitte zögern Sie nicht sich an uns zu wenden:

Redaktion:

07541 / 7005-300

redaktion.friedrichshafen@ schwaebische.de

Geschäftsanzeigen:

07541 / 7005-200

Kleinanzeigen:

0751 / 29 55 54 44

Ticketkauf beziehungsweise Ticketrückgabe:

Aktuell werden kurzfristig alle Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Viele Kunden von Schwäbische-Tickets fragen nun nach ihren Möglichkeiten – hier die wichtigsten Antworten:

Grundsätzlich kommt beim Ticketkauf eine Vertragsbeziehung zwischen Kartenkäufer und Veranstalter zustande. Wenn eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben wird, ist der Veranstalter zur Rückzahlung des Ticketpreises verpflichtet. Abgewickelt wird dies über die Vorverkaufsstellen, bei denen die Tickets gekauft wurden – etwa Schwäbische-Tickets.

Wenn eine Veranstaltung auf einen neuen Termin verschoben wurde, behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Sie müssen nicht umgetauscht werden. Wer den neuen Termin nicht wahrnehmen kann oder möchte, darf die Karten zurückgeben und bekommt sie ersetzt. Dies gilt natürlich auch, wenn es keinen Ersatztermin gibt.

Tickets müssen immer an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, bei denen sie gekauft wurden. Und das so schnell wie möglich, spätestens zwei Wochen nach Absage der Veranstaltung sollten die Tickets in den Vorverkaufsstellen vorliegen.

Zurückbezahlt werden die Ticketpreise inklusive Vorverkaufsgebühren, sobald diese vom Veranstalter an die Vorverkaufsstelle erstattet wurden; Versandkosten und Bearbeitungsgebühren können leider nicht erstattet werden.

Schwäbische-Tickets bezahlt den Kaufpreis von Tickets per Überweisung an die Kartenkäufer. Bitte senden Sie Ihre gekauften Tickets unter Angabe Ihrer Bankverbindung an folgende Adresse:

Schwäbischer Verlag

Schwäbische Tickets

Postfach 1340

88183 Ravensburg

Ein Gedanke: insbesondere „kleine“ Veranstalter, Kulturstätten und Künstler leiden sehr unter der aktuellen Krise. Sie müssen vor den Events massiv in Vorleistung gehen – da nun alle Tickets erstattet werden müssen, ist die Situation für viele der „Kleinen“ existenziell bedrohlich. Wenn Sie Ihre Tickets für verschobene Tickets behalten und die Veranstaltungen an den neuen Terminen besuchen, unterstützen Sie diese Veranstalter und Künstler. Dies gilt natürlich insbesondere auch dann, wenn Sie Tickets für abgesagte Events nicht zurückgeben – aber natürlich nur, wenn Sie es sich leisten können und mögen.

Ihr Team der Schwäbischen

Zeitung Friedrichshafen

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen