Christoph Keckeisen ist neuer Erster Landesbeamter

Lesedauer: 2 Min
Christoph Keckeisen, der neue Erste Landesbeamte.
Christoph Keckeisen, der neue Erste Landesbeamte. (Foto: landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Das Landratsamt Bodenseekreis hat wieder einen Ersten Landesbeamten: Christoph Keckeisen. Er wird mit der Ernennung auch Stellvertreter von Landrat Lothar Wölfle.

Keckeisen hat seinen Dienst Anfang Juni 2019 angetreten. Zuerst will er in den nächsten Tagen die Ämter und Mitarbeitenden kennenlernen, für die er als Dezernent innerhalb des Landratsamts verantwortlich ist. In seinen Zuständigkeitsbereich fallen das Haupt- und Personalamt des Landratsamts, das Amt für Bürgerservice, Schifffahrt und Verkehr, das Veterinäramt, das Rechts- und Ordnungsamt sowie die Volkshochschule Bodenseekreis. Rund 250 Menschen arbeiten hier.

Regierungsdirektor Christoph Keckeisen ist 42 Jahre alt und Jurist. Nach einigen Jahren als Rechtsanwalt begann er 2009 beim Land Baden-Württemberg seine Laufbahn in der öffentlichen Verwaltung. Es folgten Tätigkeiten als Leiter des Umwelt- und Baurechtsamts beim Hohenlohekreis und als Referent für Personalsachen im baden-württembergischen Innenministerium. 2015 wurde er an das Bundesministerium des Innern abgeordnet, wo er im Referat für Grundsatzangelegenheiten des öffentlichen Dienstes, EU und internationale dienstrechtliche Angelegenheiten tätig war. Seit 2017 war Keckeisen der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg als parlamentarischer Berater für einen Untersuchungsausschuss zugewiesen.

Im Landratsamt Bodenseekreis tritt er die Nachfolge von Joachim Kruschwitz an, der Ende 2018 in den Ruhestand gegangen ist. Der Erste Landesbeamte ist gemäß Landkreisordnung Stellvertreter des Landrats und beamtenrechtlicher Leiter der unteren staatlichen Verwaltungsbehörden, die unter dem Dach des Landratsamts beheimatet sind.

Keckeisen ist die Bodenseeregion nicht fremd: Geboren wurde er in Ravensburg und aufgewachsen ist er in Meckenbeuren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen