Ceyda Altug steht an der Spitze der Weltrangliste

Lesedauer: 3 Min
 Der beim Jakob-Heimpel-Gedächtnis-Pokalwettbewerb überaus erfolgreiche RRMV-Nachwuchs.
Der beim Jakob-Heimpel-Gedächtnis-Pokalwettbewerb überaus erfolgreiche RRMV-Nachwuchs. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Der internationale Jakob-Heimpel-Gedächtnispokal in Biberach ist für die Kunstradschüler des RRMV Friedrichshafen ein Pokalfahren gewesen, während es für die Junioren bereits die Kreismeisterschaft und somit um die erste Möglichkeit zur Qualifikation für die baden-württembergische Meisterschaft war. Alle Friedrichshafener erzielten Plätze auf dem Podest.

Für die Vierer-Schülermannschaft des RRMV (Carina Spahr, Marina Keinath, Selin Elgün und Julia Eisele) war diese Meisterschaft eine Übung, um zu sehen, wo sie stehen. Allerdings gab es zu Beginn der Kür einen Sturz, was erheblich Punkte kostete. Die restlichen Übungen liefen ohne großen Fehler ab, was Platz zwei mit 53,26 Punkten bedeutete.

Im Sechser-Einradfahren gingen Clara Rebholz, Leoni Grunewald, Chiara Bercea, Anika Eisele, Laura Schwimmer und Lena Käppler an den Start. In die Kür schlichen sich ebenfalls Stürze und Fehler ein, die einige Punkte kosteten. Die RRMV-Mannschaft gewann dennoch mit 80,00 Punkten. Bei den Schülerinnen U13 ging Lena Neuenfeld auf dem dritten Platz gesetzt an den Start. Mit einer sturzfreien Kür und 51,52 Punkten verfehlte sie ihre persönliche Bestleistung nur um 0,5 Punkte. Der Lohn für diese gute Kür war der dritte Platz.

Ceyda Altug vom RRMV startete bei den Schülerinnen U15 als Vorjahressiegerin als Letzte. Ihr Ziel war natürlich, den Wanderpokal zu verteidigen. Mit einer fast fehlerfreien Kür und 127,06 Punkten setzte sich die Friedrichshafenerin erneut mit deutlichem Vorsprung durch. Mit ihrer ausgefahrenen Punktzahl führt Ceyda Altug die Weltrangliste der Schülerinnen an.

Bei den Juniorinnen ging Nadine Kurz als Viertgesetzte an den Start. Mit 145,23 Punkten steigerte sie ihre persönliche Bestleistung um zehn Punkte und wurde damit Dritte. Das Wichtigste: Es war für sie die vorzeitige Qualifikation für die baden-württembergische Meisterschaft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen