Verletzt wurde niemand.
Verletzt wurde niemand. (Foto: Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen ist am Dienstag gegen 2.30 Uhr zu einem Brandalarm in einem Seniorenzentrum in der Länderöschstraße ausgerückt. Wie sich herausstellte, war es vermutlich aufgrund eines Wasserschadens in einem Stromverteilerkasten zu einem Kurzschluss gekommen, der zu einer Rauchentwicklung führte. Ein offenes Feuer war nicht ersichtlich, heißt es im Polizeibericht.

Durch die Feuerwehr wurde der Strom abgestellt und die Einsatzstelle entsprechend gesichert. Ein größerer Schaden entstand augenscheinlich nicht, Menschen wurden nicht verletzt. Aufgrund der Sensibilität der Einsatzörtlichkeit rückte die Feuerwehr zunächst mit einem Großaufgebot von mehr als 50 Einsatzkräften und zwölf Fahrzeugen aus, darunter einem Fahrzeug aus Markdorf, sowie dem Sanitätsdienst mit elf Fahrzeugen und über 30 Einsatzkräften.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen