Die Bodensee-Weihnacht öffnet am Freitag ihre Pforten.
Die Bodensee-Weihnacht öffnet am Freitag ihre Pforten. (Foto: arc)
Schwäbische Zeitung

Auf dem Buchhornplatz am Bodenseeufer beginnt am Freitag, 29. November, die Bodensee-Weihnacht. Ab 11 Uhr sind die Marktstände laut einer Vorschau bereits geöffnet – und erstrecken sich bis zum Romanshorner Platz. Dann schwebt der Duft von gebrannten Mandeln, heißem Glühwein und Punsch wieder über der Innenstadt.

Offiziell eröffnet wird die Bodensee-Weihnacht um 18 Uhr von Oberbürgermeister Andreas Brand und Pfarrer Bernd Herbinger. Dazu tritt die Zirkus Akademie mit einer Lichtershow auf.

63 Hütten warten mit festlicher Dekoration, Geschenkideen, Leckereien und vielem mehr auf die Besucher, schreibt die Stadt in der Pressemitteilung weiter. Bunt wie das Angebot auf dem Weihnachtsmarkt ist das täglich wechselnde Programm auf der Bühne. Rund 37 Chöre, Musikkapellen, Tanzschulen, Vereine, Ensembles der Musikschule, der Seehasen-Fanfarenzug und die Count Zeppelin Highland Pipes and Drums treten dort auf.

Bis Sonntag, 22. Dezember, können die Besucher täglich durch die vielfältigen Angebote stöbern, sich Anregungen zum Schenken holen und Geschenke einkaufen. Auf dem gesamten Marktgelände laden Imbiss- und Glühweinstände, Buden mit Süßigkeiten, Kunsthandwerk aus Holz und Keramik, Schmuck, Kerzen und vielem mehr zum Bummeln ein. Für die kleinen Besucher drehen ein Kinderkarussell und die kleine Eisenbahn ihre Runden.

Geöffnet hat der Markt montags bis donnerstags von 12 bis 20 Uhr. Freitags bis sonntags öffnen die Hütten schon eine Stunde früher – um 11 Uhr. Offen ist der Markt an diesen Tagen ebenfalls bis 20 Uhr. Imbiss- und Glühweinstände dürfen bei Bedarf täglich bis 22 Uhr verkaufen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen