Bodensee-Airport macht erneut Millionen Euro Verlust

Lesedauer: 3 Min
Eine Rolltrepe für ein Flugzeug
Der Flughafen Friedrichshafen ist weiter in der Verlustzone. (Foto: Ralf Schäfer)

Der Jahresabschluss 2018 der Flughafen Friedrichshafen GmbH weist einen Fehlbetrag von über 1,9 Millionen Euro aus.

Das geht aus der Sitzungsvorlage der nächsten Kreistagssitzung hervor. Der Bilanzverlust steigt auf über 6,7 Millionen Euro.

Der Kreistag befasst sich am kommenden Dienstag, 16. Juli, mit dem Thema. Der Bodenseekreis ist neben der Stadt Friedrichshafen Hauptgesellschafter des Flughafens.

Laut den Unterlagen der Kreisverwaltung weist der Jahresabschluss 2018 des Flughafens eine Bilanzsumme von 34 074 733 Euro aus, und einen Jahresfehlbetrag in Höhe von 1 917 783 Euro.

Mit den Verlustvorträgen aus den Vorjahren in Höhe von 4 858 645 Euro ergibt sich demnach ein Bilanzverlust von 6 776 429 Euro, der auf das nächste Geschäftsjahr vorgetragen werde.

Laut dem Beschlussvorschlag der Verwaltung soll der Kreistag einen entsprechenden Beschluss der Gesellschafterversammlung billigen und die Geschäftsführung sowie den Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2018 entlasten.

Hier könnten Sie weitere Inhalte von Flourish entdecken.
Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen