Blitzer für Friedrichstraße in Friedrichshafen kommen

Lesedauer: 3 Min

Auf der Höhe des Stadtbahnhofs sowie an der Friedrichstraße/Orienstraße sollen im Laufe des zweiten Quartals zwei Blitzer aufge
Auf der Höhe des Stadtbahnhofs sowie an der Friedrichstraße/Orienstraße sollen im Laufe des zweiten Quartals zwei Blitzer aufgestellt werden. (Foto: Kai-Uwe Knoth)

Raser müssen aufpassen: Zwei Blitzer werden in Kürze an der Friedrichstraße aufgestellt. Das bestätigt die Sprecherin der Stadt Friedrichshafen, Monika Blank. Die beiden Anlagen sind schon seit längerem geplant – doch durch Schwierigkeiten, einen passenden Standort zu finden, hat sich das Aufstellen verzögert.

Auf der Friedrichstraße herrscht Tempo 30. Um die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer zu kontrollieren, möchte die Stadt an zwei Stellen Blitzer aufstellen. Diesen Plan gibt es schon seit knapp zwei Jahren: Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung im Juli 2016 bei der Beratung zum Lärmaktionsplan beschlossen, dass zwei fest installierte Geschwindigkeitsmessanlagen im Bereich der Friedrichstraße aufgestellt werden sollen. Ziel der Entscheidung war vor allem, den durch Tempo 30 vorgesehenen Lärmschutz durch eine dauerhafte Überwachung zu gewährleisten. „Vor allem nachts sind in der Friedrichstraße Geschwindigkeitsüberschreitungen zu beobachten, das zeigen die Auswertungen von mobilen Kontrollen“, sagt Blank.

Der erste Standort war schnell gefunden: Eine der Messanlagen soll zwischen Stadtbahnhof und Riedleparkstraße in Richtung Lindau in Betrieb gehen. Bei der zweiten dauerte es länger, bis der passende Platz festgelegt werden konnte. „Das Problem ist, dass dieser Blitzer auf einem privaten Grundstück im Bereich der Oranienstraße/Friedrichstraße in Richtung Meersburg aufgestellt werden soll“, sagt Blank. Der Standort sei mit dem Eigentümer nun weitestgehend geregelt, aber noch laufen Gespräche. Sobald alles geklärt sei, sollen die beiden Blitzer aufgestellt werden. „Uns ist es wichtig, dass beide gleichzeitig errichtet werden, deshalb haben wir nicht schon eine der beiden Anlagen installiert“, sagt Blank.

Für den Standort beim Stadtbahnhof müssen elektrische Leitungen im Boden verlegt werden. „Dafür ist eine halbseitige Sperrung der Friedrichstraße notwendig“, sagt Blank. Doch wann genau die Straße gesperrt werde, stehe noch nicht fest. „Wir müssen dabei außerdem auf besondere Naturschutzauflagen achten, um den Wurzelbereich der Bäume bei den Tiefarbeiten zu schützen“, sagt Blank. Sie rechne damit, dass die beiden Blitzer im Laufe des zweiten Quartals in Betrieb gehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen