Beeindruckender Start des BSV Friedrichshafen

Die Sportler des BSV Friedrichshafen erkämpften sich 14 Medaillen.
Die Sportler des BSV Friedrichshafen erkämpften sich 14 Medaillen. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Der BSV Friedrichshafen ist mit 14 Sportlern und Sportlerinnen bei den 12. Internationalen Schaffhauser Open in der Schweiz an den Start gegangen. Ihre starken Leistungen schlugen sich auch in einer beeindruckenden sportlichen Bilanz nieder. Insgesamt sicherte sich der BSV acht Gold-, drei Silber- und drei Bronzemedaillen, keiner der Häfler Taekwondo-Kämpfer ging leer aus. In der Vereinswertung kam der BSV Friedrichshafen auf den zweiten Platz.

Die BSV-Verantwortlichen nutzten die Schaffhauser Open, um ihre Topathleten nach der coronabedingt langen Pause wieder an den Wettkampf heranzuführen. Ziel war es auch, den Nachwuchs erste Wettkampferfahrungen sammeln zu lassen. „Beides ging auf“, resümierte der Verein in einer Mitteilung. Denn obwohl den Leistungsträgern noch die harten Konditionseinheiten der vergangenen Wochen in den Knochen stecken, „konnten sie allesamt sportlich überzeugen“, meinte BSV-Trainer Markus Kohlöffel. Aber auch die Jüngsten setzten sich in Szene, was insbesondere Nachwuchstrainer Dimitrij Schmidt erfreute. Mit Greta Rücker, Natalie Rompe und Karlo Rücker schafften es drei Turnierneulinge auf das Siegerpodest.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen