Bürgermeisterwahl: Vier Bewerber stellen sich den Fraktionen vor

Lesedauer: 2 Min

Der einzige Bürgermeisterkandidat aus Friedrichshafen: Dieter Stauber.
Der einzige Bürgermeisterkandidat aus Friedrichshafen: Dieter Stauber. (Foto: SPD)

In knapp vier Wochen wird der Gemeinderat den neuen Bürgermeister für das Dezernat II wählen. Von den elf Kandidaten, die sich für die Nachfolge von Holger Krezer beworben haben, dürfen sich nach SZ-Informationen vier am kommenden Dienstag den Fraktionen persönlich vorstellen. Diese erste Vorauswahl hat eine Kommission, bestehend aus fünf Mitgliedern des Gemeinderats und OB Andreas Brand, getroffen.

Bei dieser Vorauswahl handelt es sich allerdings lediglich um eine Empfehlung. Welche und wie viele Bewerber sich letztendlich am Wahltag, 1. Oktober, dem Gemeinderat vorstellen dürfen, das wird der Finanz- und Verwaltungsausschuss in einer nichtöffentlichen Sitzung im September entscheiden. Der wird sich mutmaßlich an der Vorauswahl orientieren. Laut Monika Blank, Pressesprecherin der Stadt, wäre es aber nicht ungewöhlich, wenn er diese Vorauswahl um einzelne Bewerber reduziert oder andere ergänzt. Zur Wahl stehen am 1. Oktober aber ohnehin alle elf Bewerber, neun Männer und zwei Frauen. Kleiner wird die Liste nur, falls Bewerbungen zurückgezogen werden, was bislang nicht der Fall war.

Dieter Stauber, Fraktionsvorsitzender der SPD, ist nach Informationen der SZ der einzige Bewerber auf der Liste, der aus Friedrichshafen stammt. Ob er in der ersten Vorauswahl zum Zug gekommen ist, darüber lässt sich nur spekulieren, es gilt aber als recht wahrscheinlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen