Friedrichshafens Bürgermeister Dieter Stauber (hinten, Mitte) mit der ersten und zweiten Klasse der Ludwig-Dürr-Schule.
Friedrichshafens Bürgermeister Dieter Stauber (hinten, Mitte) mit der ersten und zweiten Klasse der Ludwig-Dürr-Schule. (Foto: Medienhaus am See)
Schwäbische Zeitung

Zum 16. bundesweiten Vorlesetag hat Bürgermeister Dieter Stauber junge Zuhörer auf eine spannende und vergnügliche Reise in die fantastische Welt des Waldes mitgenommen.

Die Schüler der 1. und 2. Klasse der Ludwig-Dürr-Schule lauschten der Geschichte von Peter Wohlleben „Weißt du wo die Baumkinder sind“. Allen Kindern und Frieda hat es laut Pressemitteilung des Medienhauses am See großen Spaß gemacht und sie stellten viele Fragen zum Bilderbuch, über den Wald, als auch über die Tätigkeiten eines Bürgermeisters, die dieser anschaulich erklärte.

Am diesjährigen bundesweiten Vorlesetag, dem 16. November, lesen Tausende von Bücherfreunden deutschlandweit in Kindergärten, Schulen, Bibliotheken und Buchhandlungen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Unter ihnen: zahlreiche Prominente aus Politik, Kultur und Medien. Als Höhepunkt der ganzjährigen Initiative „Wir lesen vor“ von „Stiftung Lesen“ und „Die Zeit“ möchte der Vorlesetag Begeisterung für das Lesen und Vorlesen weitergeben.

Hintergrund: Einer Studie der Stiftung Lesen zufolge lesen 42 Prozent aller Eltern mit Kindern bis zehn Jahren ihren Kindern nur selten oder gar nicht vor. Andere Studien belegen, dass ein Viertel aller 15-Jährigen in Deutschland nicht richtig lesen kann, fast die Hälfte nimmt nie ein Buch zum Vergnügen in die Hand.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen