Die Polizei bittet um Mithilfe.
Die Polizei bittet um Mithilfe. (Foto: Stefan Puchner)
Schwäbische Zeitung

Bereits am 20. Januar ist eine Fußgängerin vor der Post von einem Auto angefahren worden. Weil beim Unfallopfer allerdings erst im Nachhinein Beschwerden auftraten, sucht die Polizei nun die Autofahrerin beziehungsweise Zeugen, die den Hergang beobachtet haben.

Wie die Polizei informiert, ist die 63-jährige Fußgängerin gegen 16 Uhr am Bahnhofsplatz vor der Postbank von einer Autofahrerin angefahren worden. Die Autofahrerin kümmerte sich nach dem Unfall um die augenscheinlich unverletzte Fußgängerin.

Da bei der Geschädigten im Nachhinein Beschwerden auftraten und die Personalien nicht ausgetauscht wurden, wird die 30 bis 40 Jahre alte, etwa 1,70 Meter große Fahrerin des blauen Opels gebeten, sich beim Friedrichshafen, erreichbar unter der Telefonnummer 07541/ 70 10, zu melden.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen