Das Auto war nicht mehr fahrbereit.
Das Auto war nicht mehr fahrbereit. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein Sachschaden von etwa 6000 Euro ist bei einem Auffahrunfalls am Mittwoch gegen 13.45 Uhr in der Ehlersstraße entstanden. Ein 39-jähriger Autofahrer fuhr stadteinwärts und hielt an einem Fußgängerüberweg an, um einen Fußgänger die Straße überqueren zu lassen. Ein nachfolgender 27-jähriger Autofahrer erkannte die Situation zu spät und prallte gegen das Heck seines Vordermannes. Das vordere Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, teilte die Polizei mit.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen