Ausschuss tagt im Friedrichshafener Rathaus zur Teststrecke für autonomes Fahren

Lesedauer: 1 Min
Ein Auto fährt auf der geplanten Teststrecke für automatisiertes Fahren im Stadtverkehr.
Ein Auto fährt auf der geplanten Teststrecke für automatisiertes Fahren im Stadtverkehr. (Foto: Symbol: Felix Kästle/dpa)
Schwäbische Zeitung

Der Ausschuss für Planen, Bauen und Umwelt berät am Dienstag, 3. November, über die zukunftsweisende Teststrecke für automatisiertes Fahren. Dabei geht es um Infrastrukturergänzungen an Signalanlagen und die Erweiterung des Verkehrsrechners, heißt es in der Pressemitteilung. Außerdem stehen der Sachstandsbericht zum Veloring, der Zwischenbericht zur Entwicklung des Fallenbrunnen Nordost, der Verfahrensstand der kirchlichen Wohnraumoffensive der Caritas, die provisorische Umgestaltung mit Begrünung der Albrecht- und Maybachstraße im Zusammenhang mit der B 31-neu und der vorhabenbezogene Bebauungsplan für das Telekomareal Müllerstraße auf der Tagesordnung. Die öffentliche Sitzung beginnt um 16 Uhr im Großen Sitzungssaal im Rathaus am Adenauerplatz.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen