Ausländischer Staatsgast besucht Karlifornien

Lesedauer: 3 Min
Im Souvenir-Shop wirft Staatsgast Andreas Brand einen Blick in die karlifornischen Zeitungen, mit dabei sind auch Kanzler Nikals
Im Souvenir-Shop wirft Staatsgast Andreas Brand einen Blick in die karlifornischen Zeitungen, mit dabei sind auch Kanzler Nikals Sieweke (links), Präsident Danny Luu und Parlamentspräsidentin Uta Otto. (Foto: tge)
Schwäbische Zeitung
Tanja Große-Erwig

„Karlifornien“ bekommt hohen Besuch: Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand hat dem Staat „Karlifornien“ am Karl-Maybach-Gymnasium Mittwochnachmittag einen Besuch abgestattet. Bei einem kleinen Rundgang mit Präsident Danny Luu, Schulleiter Christoph Felder, Kanzler Niklas Sieweke und Parlamentspräsidentin Uta Otto machte er sich ein Bild von den Unternehmen, die Schüler im Rahmen des Projektes „Schule als Staat“ gegründet hatten.

Im Parlamentssitzungsraum klärten Lehrer Dirk Lehnert und Präsident Danny Luu den Oberbürgermeister des an „Karlifornien“ angrenzenden Städtchens Friedrichshafen zunächst über die Anfänge und aktuellen Entwicklungen des Projektes auf. Interessiert lauschte Brand den Ausführungen über die erste Krisensitzung des Parlaments und laufende Gerichtsverhandlungen. Nächste Station war der Souvenirshop. Dort bekam Brand eine Tasse und einen Stift mit „Karlifornien“-Logo geschenkt und durfte einen Blick in die staatseigenen Zeitungen „Karlifornische Post“ und die an „Bild“ erinnernde „Foto“ werfen.

Im Finanzministerium zeigte sich Brand sehr beeindruckt von dem ausgeklügelten Einkaufs- und Finazierungssystem der Schüler: „Toll, wie ihr alles selber macht“, lobte Brand. Am „Gerichtshof“ stand gerade eine Urteilsverkündung an, die alle mitverfolgen durften. Weiter ging es dann zum „Standesamt“, wo es bereits drei Trauungen gegeben hatte und die Vorbereitungen für eine intergalaktische Hochzeit schon auf Hochtouren liefen.

Bei „3D-Future-Print“ sorgten die mit einem 3D-Drucker gefertigten Herzanhänger für Begeisterung, anschließend gab es einen Besuch in der „Foto“-Redaktion und der Kita.

Am Ende lobte der Staatsgast begeistert: „Das ist ein mutiges Projekt und man merkt, dass die Schüler mit viel Leidenschaft und Herzblut dabei sind. Es ist schön zu sehen, wie liebevoll sie ihren Staat gemeinsam organisiert haben.“ Auch „Karliforniens“ Präsident Danny Luu ist zufrieden: „Toll, dass unser Schülerprojekt von allen so ernst genommen wird.“

Für Freitag, 8. Juli, ist um 17.30 Uhr noch eine kleine Zeremonie vor dem Abschlusskonzert geplant, bei der Präsident Danny Luu die „Macht“ zurück an Schulleiter Christoph Felder übergibt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen