Noch hat Peter Rothe noch einiges zu tun, bis die „Green Box“ am 13. Oktober öffnet.
Noch hat Peter Rothe noch einiges zu tun, bis die „Green Box“ am 13. Oktober öffnet. (Foto: Gunthild Schulte-Hoppe)
Gunthild Schulte-Hoppe

Friedrichshafen - Nur noch wenige Tage, dann öffnet in Friedrichshafen ein neuer Bioladen: „Green Box“ heißt das Geschäft, dass in den Räumen der ehemaligen Gärtnerei Spägele in der Ailinger Straße 54 seinen Sitz hat. Neu für Friedrichshafen: Es gibt eine Abteilung mit unverpackten Lebensmitteln.

Für die Betreiber Sabine Bold und Peter Rothe war es quasi Liebe auf den ersten Blick. „Uns hat das schöne Gebäude gefallen, als wir vorbeigefahren sind“, erinnert sich Peter Rothe, der bereits den Bio-Imbiss „v2o“ am Buchhornplatz betreibt. Bis aus der Gärtnerei, die zwischenzeitlich als Videothek genutzt wurde, die „Green Box“ entstanden ist, vergingen drei Monate. Unter anderem ist das Glasdach des Gewächshauses einem festen Dach gewichen. Die Versorgungsleitungen sind erneuert und auf Supermarktstandard gebracht worden.

Die „Green Box“ versteht sich als Vollsortimenter. Frisches Brot, Käse und Antipasti sind ebenso im Sortiment wie Fleisch und Wurst. Premiere in Friedrichshafen feiert die Unverpackt-Abteilung, in der Nudeln, Hülsenfrüchte, Müsli und mehr in mitgebrachten Behältern eingekauft werden können, um Müll zu vermeiden.

Im Bistrobereich gibt’s von 11.30 bis 14 Uhr einen Mittagstisch mit wechselnden Gerichten. Unter der Woche ist bereits ab 7 Uhr geöffnet, damit sich Schüler und Handwerker mit einem Frühstück in Bio-Qualität eindecken können

Mit der „Green Box“ bekommt Friedrichshafen neben „Bio am See“ einen weiteren Vollsortimenter im Bereich Bio-Lebensmittel. Verträgt sich das? Städte wir Überlingen und Ravensburg hätten ein viermal so großes Angebot an Bioprodukten, weiß Rothe. „Wir setzen auf die Häfler Bevölkerung“ sagt der Geschäftsmann. Die von ihm in Auftrag gegebene Marktanalyse hat ihn bestärkt, dass es in Friedrichshafen Potenzial gibt. „Aufgrund der großen Anzahl von Parkplätzen sehen wir gute betriebswirtschaftliche Chancen, ein neues Projekt zu starten, das unseren ethischen Vorstellungen entspricht“, sagt Peter Rothe.

Die Kunden müssen sich nur noch wenige Tage gedulden: Die „Green Box“ öffnet am Samstag, 13. Oktober, um 9 Uhr ihre Türen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen