Amateurvolleyball: VfB Herren 2 treten in Kriftel an

Lesedauer: 2 Min

 Die VfB-Volleyballerinnen mit Trainer Agron Jakupi freuen sich auf den Saisonstart.
Die VfB-Volleyballerinnen mit Trainer Agron Jakupi freuen sich auf den Saisonstart. (Foto: privat)

Die Volleyballteams des VfB Friedrichshafen sind am Wochenende allesamt im Einsatz. Das Damenteam lädt zum ersten Heimspiel ein.

Vor der Drittligapartie VfB Friedrichshafen 2 beim TuS Kriftel sind die Vorzeichen eindeutig. Der VfB, als einziges Team noch ohne Punkte und derzeit Tabellenletzter, tritt am Samstag, 6. Oktober, um 20 Uhr beim TuS Kriftel an. Die Südhessen haben mit zwei Dreisatzsiegen einen sauberen Start hingelegt und dürften für die Häfler nach 400 Kilometern Anreise kein Zuckerschlecken werden.

Ihr erstes Spiel in der Bezirksliga Süd absolvieren die Damen 1 unter Trainer Agron Jakupi. Nach den Abgängen von Verena Köppe, Annika Rueff, Leonie Matousek und Katharina Grewe, setzt sich das Team aus 15- bis 18-jährigen Spielerinnen zusammen. „Agi“ Jakupi ist vor der Heimpremiere zuversichtlich gestimmt. „Die Mädchen sind fleißig. Wir hatten eine gute Vorbereitung mit neun Stunden Training pro Woche“, sagt er. Er hofft, dass seine Spielerinnen keine Nervosität aufkommen lassen und im Griff haben. Anpfiff in der VfB-Sporthalle in der Teuringer Straße 2 ist am Sonntag um 11 Uhr gegen VC Baustetten 2, anschließend geht’s gegen TSB Ravensburg.

In der A-Klasse empfangen Trainer Daniel Lehle und seine Spielerinnen der Damen 2 zur selben Zeit in der Häfler ZF-Arena (Halle 4) den SV Unlingen und anschließend SV Ing. Muttensweiler-St.

Zum Damenderby zwischen Damen 3 und Damen 4 kommt es am Samstag, 17 Uhr, in der B-Klasse. Anschließend spielen die Damen 3 noch gegen TSV Bad Saulgau.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen