Ab 13. Juli ruft Friedrichshafen „Seehas hurra“

Lesedauer: 8 Min
Auf diese Begegung freuen sich schon jetzt viele Häfler Kinder: In gut zwei Wochen beginnt das Seehasenfest.
Auf diese Begegung freuen sich schon jetzt viele Häfler Kinder: In gut zwei Wochen beginnt das Seehasenfest. (Foto: ANDY HEINRICH)
Gunnar M. Flotow

Viele Häfler zählen schon die Tage: Vom 13. bis zum 17. Juli verwandelt das 69. Seehasenfest die Uferpromenade wieder in eine große Partymeile. In einem Pressegespräch haben die Macherdes großen Kinder- und Heimatfests am Dienstag über das Programm informiert. Die wichtigsten Punkte im Überblick:

Das Festabzeichen

Alle Erwachsenen, die das Seehasenfest besuchen, tragen ein Festabzeichen – „Ehrensache“, appellieren die Veranstalter. Seit Dienstag läuft der Verkauf der gläsernen „Eintrittskarte“, die heuer in den Farben blau und koralle gehalten ist. 36 000 Stück gibt’s ingesamt. Kaufpreis: vier Euro. Wo gibt’s die Abzeichen? Im Rathaus, im Graf-Zeppelin-Haus sowie auf den Häfler Märkten am 7. und 8. Juli. Auch Häfler Schüler werden das Festabzeichen verkaufen. Für Hoteliers und Gastronomen gibt’s übrigens einen kleinen Mengenrabatt – wer zehn Stück kauft, bekommt elf.

Der Seehas

Wie im vergangenen Jahr wird Peter Sikora das gescheckte Hasenfell tragen. Eingeholt wird der Seehas am Samstag, 15. Juli. Abfahrt der drei Schiffe „Stuttgart“, „München“ und „Euregia“ ist um 13.45 Uhr. Das Online-Kontingent der Schiffskarten ist bereits vergriffen, auch im Rathaus gibt es keine Tickets mehr. Eine letzte Chance, sich einen Platz an Bord zu sichern, besteht am Montag, 10. Juli, ab 14 Uhr, an der Kartenausgabe im Graf-Zeppelin-Haus.

Die Höhepunkte

Traditionell wird das Seehasenfest mit dem Antrommeln eröffnet, heuer am Donnerstag, 13. Juli, um 17 Uhr im Gondelhafen. Um 18 Uhr folgt eine erste Herausforderung für Oberbürgermeister Andreas Brand, wenn er um 18 Uhr im Festgarten am Zeppelin-Denkmal – mit möglichst wenigen Hammerschlägen – das erste Bierfass anstechen wird. Für das Feuerwerk am Samstagabend hat Hermann Dollak, Präsident des Seehasenfestausschusses, nur eine Empfehlung: „Hingehen!“. Ein weiterer Höhepunkt des Seehasenfests: der Umzug, bei dem am Sonntag wieder tausende die Häfler Straßen säumen werden. Das Motto: „Mit dem Seehas durch das Jahr.“

Die Getränkepreise

Der Bierpreis ist bei großen Volksfesten immer ein Politikum. Die gute Nachricht: Alle Preise bleiben unverändert. Die schlechte Nachricht: Wer seinen Durst stillen will, muss beim Seehasenfest weiterhin tiefer in die Tasche greifen als üblich. Die Halbe Festbier kostet 4,50 Euro, die 8,50 Euro. Alkoholfreies gibt’s für drei Euro, einen halben Liter Mineralwasser für 2,50 Euro.

Die Theateraufführungen

Die große Ehre, die Festaufführung zu gestalten, gehört dieses Mal der Ludwig-Dürr-Schule. Unter der Leitung von Selma Öngel-Chryssowergis zeigen Schüler der Klassen 1 bis 10 das Stück „Der Zauberer von Oz“, ein Musiktheater nach L. Frank Baum. Weitere Theateraufführungen: „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ nach Michael Ende (Kindertheater Hella Degen), „Der Besuch der alten Dame“ nach Friedrich Dürrenmatt (Graf-Zeppelin-Gymnasium; Leitung: Dagmar Mader) und „Ludwig und Blutwig“, ein Musical von Martin Göhring und Nina Hetzel (Realschule St. Elisabeth). Kostenfreie Ausgabe der Tickets ist am Montag, 10. Juli, von 14 bis 17 Uhr im Graf-Zeppelin-Haus. Achtung: Wer Tickets haben will, braucht auch ein Festabzeichen – die werden aber praktischerweise auch vor Ort verkauft. Der Ansturm auf die Karten dürfte wieder groß sein. Doch wie Hermann Dollak wissen lässt, gab es in der Vergangenheit auch immer noch unmittelbar vor Beginn der Vorstellungen Restkarten – so soll’s auch dieses Mal sein.

Der Vergnügungspark

Einen bunten Mix aus Bewährtem und Modernem versprechen die Macher des Vergügungsparks. Für die 69. Auflage des Seehasenfests hat der Häfler Marktmeister Florian Anger insgesamt 86 Schausteller, Fahrgeschäfte und Verkaufsstände, zehn Metzgereien und Vereine für die Verpflegung sowie 32 Stände mit Kunsthandwerk oder Geschenkartikeln engagiert. Ein klassisches Spiegellabyrinth wird’s am Hinteren Hafen genauso geben wie die letztjährige Weltneuheit „Drifting Coaster“ – eine Achterbahn mit frei schwingenden Gondeln für besonders Unerschrockene.

Die Sportveranstaltungen

Auf eine neue Location dürfen sich all jene freuen, die am Seehasenmontag bei den Sportveranstaltungen mitmachen. Duathlon und Lustige Regatta werden heuer nicht mehr an der Freitreppe, sondern am Strand vor dem GZH ausgetragen. Vorteil: Entspanntere Wettbewerbe, weil keine Kollisionen mit Anlieferungen oder anderen Vorbereitungen der Festwirte drohen. Außerdem kann die schwimmende Musikbühne ins Programm einbezogen werden. Für den Drachenboot-Cup sind noch einige wenige Plätze frei. Spektakuläre Fotomotive dürfte wieder die Tanzaufführung am Freitagmorgen im Zeppelin-Stadion bieten.

Das Sicherheitskonzept

Spätestens seit den Anschlägen auf den Berliner Weihnachtsmarkt spielt der Sicherheitsaspekt bei der Planung von Volksfesten eine größere Rolle. Details lassen sich Hans-Jörg Schraitle von der Stadtverwaltung und Polizeirevierleiter Uwe Janitschek nicht entlocken. Beide betonen aber: „Das Seehasenfest soll ein offenes Fest bleiben.“

 

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen