68-Jähriger verteidigt sich mit Machete

Die Motorhaube eines Polizeiwagens.
Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 68-jährigen Mann und einem Unbekannten ist es am Sonntag gegen 15 Uhr im Riedlewald gekommen. Dies teilt die Polizei mit. Den Angaben des 68-Jährigen zufolge sei dieser auf einer Bank gesessen, als der Unbekannte zu ihm kam und aus dem Korb der Gehhilfe des Mannes eine Tasse nahm.

Nachdem der 68-Jährige sich zur Wehr setzte, versetzte ihm der Unbekannte im anschließenden Gerangel zwei Fausthiebe. Dabei gelang es dem 68-Jährigen jedoch, seine Tasse wieder an sich zu nehmen.

Machete im Korb dabei

Um einen weiteren Angriff abzuwehren, habe er dann mit einer ebenfalls in dem Korb befindlichen Machete vor dem Unbekannten herumgefuchtelt und schließlich den Ort des Geschehens ohne weitere Konfrontationen verlassen.

Der unbekannte Mann soll etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und etwa 40 bis 50 Jahre alt gewesen sein, hatte schwarze kurze Haare, ein ungepflegtes Äußeres, eine etwa fünf Zentimeter lange Narbe über der Oberlippe und war möglicherweise osteuropäischer Herkunft. Er trug blaue Jeans, eine grüne Jacke, eine schwarze Baseballcap und einen grün/grauen Rucksack.

Kriminalstatistik 2018 nach Landkreisen

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Unwetter in Baden-Württemberg

Bilder und Videos zeigen die enorme Heftigkeit des Unwetters in der Region

Rund 500 Einsätze haben die Feuerwehren und Rettungskräfte im Alb-Donau-Kreis vergangenen Abend gezählt. Ein heftiges Gewitter war über die Region gefegt. 

Schwäbische.de hat sich in den sozialen Netzwerken auf die Suche nach dem Weg des Gewitters gemacht und diese Bilder und Videos gefunden. 

Gegen 20:30 Uhr wurden über dem Bodensee nahe Kressbronn diese Fotos gemacht. Es zeigt eine Gewitterzelle, die sich am Himmel auftürmt.

 Land unter: So war die Lage am späten Montagabend auf dem Bleicheparkplatz in Bad Waldsee.

Feuerwehr Bad Waldsee war bis 2 Uhr nachts im Unwetter-Einsatz

Das Unwetter am späten Montagabend mit sintflutartigem Regen, Sturm und Hagel hat vor allem Bad Waldsee erneut stark getroffen. Die Feuerwehr war mit allen Abteilungen im Einsatz.

Wie am Dienstag zu erfahren war, wurden die Feuerwehrangehörigen zu 17 verschiedenen Einsätzen gerufen.

Zwischenzeitlich gab es noch mehr eingehende Alarmierungen, die sich aber nach Angaben der Feuerwehr als Doppelmeldungen herausstellten. Schwerpunkte der Einsätze waren in Gaisbeuren, aber auch nach Reute und ins Stadtgebiet ...

Einsatzkräfte bekämpfen die Wassermassen in einem Keller

Feuerwehrleute kämpfen im Kreis Sigmaringen gegen Starkregen

Ein heftiger Starkregen geht am Montag gegen 20 Uhr über dem Kreis Sigmaringen nieder. Die Feuerwehren sind im Dauereinsatz.

Besonders getroffen ist neben Bad Saulgau, Sigmaringen, Inzigkofen und Scheer die Gemeinde Sigmaringendorf. Rund die Hälfte der bis 21 Uhr gemeldeten Einsätze werden vor den Toren Sigmaringens gezählt.

Oberschenkelhoch sei das Wasser im Keller gestanden, erzählt ein Anwohner des Hüttenbergwegs. Von einem oberhalb des Wohngebiets gelegenen Hang schoss das Wasser in die Tiefe und den Hüttenbergweg ...

Mehr Themen