250 Tonnen Sand: Häfler „Beach Days“ starten

Lesedauer: 2 Min

Gut geschaufelt: Dieser Bagger hat vor dem Start der Beach-Days noch einiges zu tun.
Gut geschaufelt: Dieser Bagger hat vor dem Start der Beach-Days noch einiges zu tun. (Foto: Lea Dillmann)

Sommer, Sonne, Sand: Am Dienstag starten die „Beach Days“ an der Friedrichshafener Promenade am Gondelhafen. Auf 250 Tonnen Sand gibt es wieder Beach-Volley- und Handball für jedermann und für Profis. Wer gut ist, hat die Chance auf Preise und Pokale.

Laut Veranstalter „Stadtwerk am See“ waren die „Beach Days“ 2016 ein großer Erfolg. Deshalb beginnen sie heuer schon zwei Tage früher.

Bis zum Sonntag bietet das MCD Sportmarketing in Kooperation mit dem VFB Friedrichshafen ein vielfältiges Programm. Neben Amateur-Turnieren, wie der „Sparkasse Bodensee Beach-Cup“ ab Dienstag um 16 Uhr oder dem „Mc Donalds Junior Cup“ am Donnerstag, ist am Wochenende Volleyball mit Profis aus ganz Süddeutschland beim „LBS Cup“ zu sehen.

Hip-Hop im Sand

Neu in diesem Jahr ist der Beachhandball-Tag am Mittwoch mit einem Schülerturnier um 13.30 Uhr und dem Beachhandball-Cup um 16 Uhr. Als Rahmenprogramm in den nächsten Tagen treten unter anderem Hip-Hop Tänzerinnen des ATC „Graf Zeppelin“ Friedrichshafen auf.

Der Sand dient auch hierfür als Bühne. Für Essen und Trinken sorgt der VFB Friedrichshafen. Ein ausführliches Programm ist auf der Internetseite www.beach-days-fn.de zu finden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen