Aufgereiht: Das ist keine Kunstinstallation, sondern Hundehaufen, die Maria Walter am Fischbacher Bahndamm zusammengesammelt und
Aufgereiht: Das ist keine Kunstinstallation, sondern Hundehaufen, die Maria Walter am Fischbacher Bahndamm zusammengesammelt und verpackt hatte. (Foto: mt)
Schwäbische Zeitung

Aus Frust über Hundebesitzer hat eine Häflerin Hunderte Tüten mit Hundehaufen in Fischbach am Bahndamm aufgereiht. Das „Mahnmal“ hat sie nun abgeräumt. Unklar war zuletzt, wie viele Tütchen gesammelt wurden.

Der Hammerstützenweg in Fischbach und der landwirtschaftliche Weg Richtung Efrizweiler entlang des Fischbacher Bahndamms sind, wie am Mittwoch berichtet, beliebtes Ziel von Hundebesitzern, die dort mit ihren Vierbeinern Gassi gehen.

Säckchen an Säckchen

Leider räumen viele den Hundekot nicht weg. Das hat Maria Walter am Dienstag dazu veranlasst, etliche Hundehaufen zu verpacken und am Bahndamm aufgereiht zur Schau zu stellen. Wie viele Tütchen dabei entstanden, wurde erst jetzt nachgezählt: Insgesamt waren es 236 Stück, so eine eifrig mit dem Zählen beschäftigte Anwohnerin.

Mittlerweile ist das „Mahnmal“ aber wieder abgeräumt. Seit Mittwoch, so ein Anwohner, sei der Bahndamm wieder von den Hunde-Hinterlassenschaften befreit.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen