Einen Leichtverletzten und 20 000 Sachschaden hat es bei einem Auffahrunfall gegeben.
Einen Leichtverletzten und 20 000 Sachschaden hat es bei einem Auffahrunfall gegeben. (Foto: imago stock&people)
Schwäbische Zeitung

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von rund 20 000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Donnerstag gegen 10 Uhr auf der K 7725 zwischen Ailingen und Hirschlatt. Ein 49-jähriger VW-Fahrer musste abbremsen. Ein nachfolgender 28-jähriger BMW-Lenker bremste ebenfalls, rutschte jedoch aufgrund von Schneeglätte auf das Heck des VW. Durch den Aufprall drehte sich der VW quer zur Fahrbahn und ein entgegenkommender 57-jähriger Seat-Fahrer prallte gegen den querstehenden Wagen. Durch die Kollisionen wurde der 28-Jährige leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen