Sportredakteur

Beachvolleyball, Badminton, Basketball, Volleyball, Handball im Freien und in der Halle, Unihockey, viel Fußball – und natürlich das Endspiel um den Seehasen-Pokal vor großer Zuschauerkulisse im Häfler Zeppelin-Stadion: Am Freitag, 13. Juli, steht das Schulleben in Friedrichshafen einmal mehr ganz im Zeichen des Seehasensports. In diesem Jahr hält das Organisationsteam um Tilo Weisner an den bewährten Programmpunkten fest.

Traditionell läuten die Häfler Schulen das Seehasenfest-Wochenende mit einem Großaufgebot an sportlichen Veranstaltungen ein, an welchen zahlreiche Kinder und Jugendliche teilnehmen. Los geht es am Freitagmorgen um 8.30 Uhr an insgesamt elf Standorten im Stadtgebiet. Am Montagvormittag folgen mit dem Tretbootrennen, der „lustigen Regatta“, dem Rudern sowie „Seehasen-Duathlon“ (Schwimmen/Laufen) vier Wassersport-Wettbewerbe entlang der Häfler Uferpromenade und am Gelände des ortsansässigen Rudervereins.

„Mädchenfußball hat weiterhin Zulauf. Und beim Beachvolleyballturnier nehmen 15 Teams und damit mehr denn je teil“, sagt Tilo Weisner. Seit Jahren koordiniert der Rektor der Grundschule von Kluftern den Seehasensport zuverlässig. Ihm zur Seite stehen während der Wettkämpfe rund 80 Helfer aus den teilnehmenden Schulen. Die Hauptprobe im Zeppelin-Stadion fand am vergangenen Mittwoch statt und verlief weitgehend reibungslos. „Von der Choreografie her gesehen ist es ein schwieriger Tanz mit lateinamerikanischen Rhythmen“, verrät Weisner.

Am Freitag werden die Besucher im Stadion zwei Aufführungen um 9.30 und 10.30 Uhr verfolgen können. Die Tanzaufführung umrahmt das Finale (Anpfiff um 10 Uhr) zwischen den Häfler Gymnasien und sonstigen weiterführenden Schulen. Hierbei kämpfen die kickenden Achtklässler in zwei Auswahlmannschaften um den begehrten Seehasen-Pokal, der nach Spielschluss dem siegreichen Team überreicht wird. Gespielt werden zweimal 25 Minuten.

Wie immer mit dabeisein werden auch der Seehasen-Fanfarenzug und die Lizzy Girls. Sportbürgermeister Andreas Köster wird das Spektakel gegen 9.30 Uhr eröffnen, Bruno Hirscher den gesamten Vormittag im Zeppelin-Stadion moderieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen