13 Millionen Euro für die Sanierung der GZH-Parkdecks

Lesedauer: 2 Min
Das Parkdeck des Graf-Zeppelin-Hauses muss saniert werden. Den Baubeschluss sollen der Technische Ausschuss und der Finanz- und
Das Parkdeck des Graf-Zeppelin-Hauses muss saniert werden. Den Baubeschluss sollen der Technische Ausschuss und der Finanz- und Verwaltungsausschuss am Dienstag treffen. (Foto: Ralf Schäfer)

Technischer Ausschuss und Finanz- und Verwaltungsauschuss des Gemeinderates werden sich am Dienstag in einer gemeinsamen Sitzung mit der Sanierung der Parkdecks im Graf-Zeppelin-Haus befassen. Für 13 Millionen Euro sollen die Arbeiten zwischen Juli 2019 und Ende 2020 ausgeführt werden.

Die Stadtverwaltung hat eine ausführliche Begründung in der Sitzungsunterlage geliefert und beschreibt dort die Schäden, die dringend ausgebessert werden müssen. Die unterhalb des Graf-Zeppelin-Hauses liegende Tiefgarage umfasst auf drei Geschossen eine Fläche von 14 200 Quadratmetern und beinhaltet rund 440 Stellplätze.

Saniert werden muss vor allem der Stahlbeton, teilweise in Tiefen über 70 Milimeter. „Eine fachgerechte Sanierung ist dringend erforderlich“, schreibt die Stadtverwaltung. 80 bis 90 Prozent der Schäden sind auf tausalzhaltige, abtropfende Schmelzwasser von abtauendem Schnee und Eis der Autos verursacht worden. Die Ausführung der Gebäudedehnfugen in den Böden, die Wasserführung und Entwässerungspunkte halten den Anforderungen nicht statt, sagt die Stadt.

Eine mögliche Verbreiterung der Stellplätze soll ebenfalls überprüft werden. Ferner steht die barrierefreie Gestaltung der Zugänge zu Café und Restaurant vom Parkdeck auf der Agenda.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen