Barfuß in der Natur: Die Absolventen des Lehrgangs haben viel Zeit im Wald verbracht.
Barfuß in der Natur: Die Absolventen des Lehrgangs haben viel Zeit im Wald verbracht. (Foto: VHS)
Schwäbische Zeitung

Ein neuer Lehrgang startet übrigens im Herbst. Details dazu stehen ab 15. Juli auf der Internetseite der VHS. Information und Anmeldung zu neuen Kurs unter Telefon 07541 / 203 34 34 oder

www.vhs-fn.de

Einklappen  Ausklappen 

Geschafft: 240 Unterrichtseinheiten, verteilt auf sechs Wochenendblöcke, und Lehreinheiten in den Wäldern am Höchsten und im Deggenhausertal, die nicht immer von Frühsommerwetter begleitet waren: Das alles haben neun Frauen und vier Männer tapfer durchgehalten. Sie sind erfolgreiche Absolventen des Lehrgangs Natur- und Wildnispädagogik.

Inzwischen zum zehnten Mal ist der der Lehrgang an der Volkshochschule (VHS) Friedrichshafen über die Bühne gegangen. In müde, aber zufriedene Teilnehmergesichter, blickte Niko Nimmerrichter, Leiter der Häfler Volkshochschule, als jüngst die Zertifikate übergeben konnte, wie es von Seiten der Bildungseinrichtung heißt.

Kooperationspartner für die Ausbildung ist die Natur- und Wildnisschule Corvus, deren Ausbildungskonzept auf dem sogenannten Coyote-Teaching beruht. Die Lerninhalte sollen die Teilnehmenden dabei begleiten, mit der Natur in Verbindung zu treten. Dabei beziehen sich die Themen nicht nur auf das angemessene Verhalten in Feld und Wald. Verständnis und Kenntnis heimischer Pflanzen und Tiere nehmen einen breiten Raum ein. Die Praxis habe aber im Vordergrund gestanden: Aus dem Kapitel Vogelkunde stamme beispielsweise der Kuckucksruf als zentrales Infomedium der Gruppe, schreibt die VHS. Außerdem wurden Heilkräuter benannt, Salben selbst hergestellt. Auf diese Weise wurde nicht nur vielfältiges Wissen vermittelt, sondern häufige Gelegenheit zum Sammeln eigener Erfahrungen gegeben. Dabei waren die Teilnehmenden häufig überrascht, was ihnen vom Trainerteam um Rainer Besser vorgeführt und vermittelt wurde. . Für mehr als die Hälfte der Teilnehmenden wurde im Lehrgang eine wichtige Qualifikation für den Beruf gesehen.

Dank der Kooperation zwischen der privaten Wildnisschule und der VHS können nunmehr seit über zehn Jahren diese Lehrgänge angeboten werden. Dass dieses Mal auch Teilnehmer aus Österreich und der Schweiz dabei waren macht deutlich, dass ein solches Angebot nicht so häufig zu finden ist.

Ein neuer Lehrgang startet übrigens im Herbst. Details dazu stehen ab 15. Juli auf der Internetseite der VHS. Information und Anmeldung zu neuen Kurs unter Telefon 07541 / 203 34 34 oder

www.vhs-fn.de

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen