Preisgekrönte Karikaturen hängen in Eriskirch

Lesedauer: 2 Min
Viele Interessierte betrachten die Karikaturen mit Schmunzeln.
Viele Interessierte betrachten die Karikaturen mit Schmunzeln. (Foto: KFE)
Schwäbische Zeitung

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind jeweils samstags von

16 bis 18 Uhr, sonntags von 10

bis 12 und 17 bis 19 Uhr und

zusätzlich dienstags von 19

bis 21 Uhr.

Nach den Werken ausländischer Zeichner, nach Tomi Ungerer und Peter Gaymann haben die Kulturfreunde Eriskirch wieder einen dicken Fisch an Land gezogen: die Ausstellung „Das Beste zum Deutschen Karikaturenpreis“. Etwa 100 Zeichnungen aus 18 Wettbewerbsjahren sind bis 2. September in der Alten Schule in Eriskirch zu sehen.

Eine große Zahl von Gästen hatte sich die Vernissage nicht entgehen lassen. Es hat sich herumgesprochen, dass die Eröffnungen bei den Kulturfreunden Eriskirch ein lohnendes Ziel sei, schreiben die Kulturfreunde Eriskirch in einem Bericht. Bürgermeister Arman Aigner eröffnete den Abend mit großem Lob an die Ausstellungsmacher. Präsident der Kulturfreunde Hans Sailer betonte das Niveau der hochkarätigen Ausstellung, deren Eröffnung auch eine hochkarätige musikalische Note bekommen müsse. Das sei mit dem Trio Lothar Kraft, Markus Kerber und Klaus Bermetz gelungen. Mit ihrem stilistisch gut passenden, swingenden Jazz haben sie eine entspannte Stimmung aufgebaut.

Die Kunsthistorikerin Andrea Dreher von der Galerie 21.06 in Ravensburg setzte mit einer sehr informativen und gleichzeitig allgemein verständlichen Einführung einen weiteren Plus-Punkt. In den Gesprächen nach dem offiziellen Teil gab es ganz viel Anerkennung von den Besuchern, dass so etwas im kleinen Eriskirch gezeigt werde, heißt es im Bericht des Vereins weiter.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind jeweils samstags von

16 bis 18 Uhr, sonntags von 10

bis 12 und 17 bis 19 Uhr und

zusätzlich dienstags von 19

bis 21 Uhr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen