Gemeinderat und Technischer Ausschuss beraten

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der Technische Ausschuss und der Gemeinderat von Eriskirch tagen jeweils am Donnerstag, 18. Juni, öffentlich.

Der Gemeinderat trifft sich um 18.45 Uhr in der Sporthalle. Teilnehmer und Zuschauer müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und die Mindestabstände einhalten. Unter anderem geht es um die Fortschreibung des Gemeindeentwicklungskonzepts. Zudem entscheiden die Gemeinderäte zu Umbau und Erweiterung der Festhalle Eriskirch mit Anbau des Kindergartens über Muster, Wand- oder Bodenbeläge für Sichtschutzlamellen, Küche, WC und Nebenräume. Zudem werden acht Gewerke vergeben. Thema sind außerdem die Fortschreibung der Lärmaktionsplans für Eriskirch und der Antrag der FWV-Fraktion auf Steuer- und Gebührenerhöhungen.

Um 16.30 Uhr am selben Tag findet in der Sporthalle von Eriskirch eine öffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses statt. Auch hierzu ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, und die Mindestabstände sind einzuhalten.

Der Technische Ausschuss berät über verschiedene Bauanträge in der Gemeinde, darunter den Um- und Aus- und Anbau verschiedener Wohngebäude sowie der Umnutzung einer bestehenden Lagerhalle und den Einbau von zwei Montageständen für Kfz-Service und Reifenmontage in der Tannöschstraße 8. Im Langenacker 2 sollen ein Wohnhaus und ein Teil eines Stalls abgerissen werden, damit dort eine Doppelhaushälfte gebaut werden kann.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade