Eriskircher interessieren sich für ihre Geschichte

Lesedauer: 1 Min

Im Rahmen der bundesweiten Veranstaltung „Tag des offenen Denkmals“, nimmt der ehrenamtliche Gemeindearchivar Hans Bertele (rec
Im Rahmen der bundesweiten Veranstaltung „Tag des offenen Denkmals“, nimmt der ehrenamtliche Gemeindearchivar Hans Bertele (rechts) seine Besucher mit auf eine Reise durch die Geschichte Eriskirchs. (Foto: Andy Heinrich)

Der Tag des offenen Denkmals ist in Eriskirch sehr gut angenommen worden. Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages konnten sich Bürger vieler Gemeinden in ganz Deutschland über die Denkmäler vor ihrer Haustür informieren. Auch in der Schussengemeinde Eriskirch nutzten viele den Sonntag, um in die Ereignisse, Geschichten und gesellschaftspolitischen Geschehnisse aus längst vergangenen Tagen einzutauchen. Eigens hierzu gaben Gemeindearchivar Hans Bertele und Jürgen Saur Einblicke in zahlreiche Bücher und Dokumente, präsentierten aber auch umfangreiche Bilder sowie interessantes Filmmaterial. „Wir sind ob der Resonanz sehr zufrieden. Bereits am späten Vormittag war im Gemeindearchiv ein stetiges Kommen und Gehen. Die Eriskircher interessieren sich für ihre Geschichte“, sagte Hans Bertele. Foto: Andy Heinrich

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen