C-Jugendfußballer aus Langenargen/Eriskirch holen den Pott

Lesedauer: 3 Min

Meisterlich: die C-Junioren der SGM Langenargen/Eriskirch.
Meisterlich: die C-Junioren der SGM Langenargen/Eriskirch. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Nach dem Aufstieg der ersten Mannschaft des FV Langenargen in die Fußball-Kreisliga A2 (SZ berichtete) durfte auch in der Juniorenabteilung des FVL kräftig gefeiert werden. Zuerst waren es die E-Junioren, die im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft den SV Haslach mit 3:1 besiegten. Und die C-Junioren der Spielgemeinschaft FV Langenargen/TSV Eriskirch machten es den Acht- bis Zehnjährigen nach und holten den Titel.

Laut Pressemitteilung hatte die Spielgemeinschaft im Vorfeld die Spielrunde punktgleich mit der TSG Ailingen II als Tabellenerster beendet. Wie bei den Junioren üblich, entschied in diesem Fall jedoch nicht das Torverhältnis über die Vergabe des Meistertitels. Vielmehr musste ein Entscheidungsspiel angesetzt werden. Beim Spiel der Zwölf- bis 14-Jährigen in Ailingen hatten die Gastgeber von Beginn an die besseren Karten und führten früh mit 1:0. „Nach der ersten Halbzeit habe ich nicht mehr daran geglaubt, dass wir das Spiel noch für uns entscheiden können“, sagten übereinstimmend Christoph Mehler und Alexander Dier, die beiden Trainer der Spielgemeinschaft.

Sieben Minuten nach Wiederanpfiff profitierte die SGM von einer Unachtsamkeit in der Abwehr der TSG. Die Gäste drängten in den Strafraum, Florian Lemp konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Canpolat Zeybek clever zum 1:1. „Nach dem Ausgleich ist unser Team stabiler geworden und es hat sich auch gezeigt, dass wir konditionelle Vorteile hatten“, lautete die Analyse von Dier. Dadurch hatten die Gäste immer mehr Spielanteile und mehrmals den Führungstreffer auf dem Fuß. Als sich die Trainer schon auf eine Verlängerung einstellten, trat Julian Mehl einen Eckball präzise auf Emanuel Saciri, der die Kugel aus acht Metern per Kopf unhaltbar zum 2:1-Endstand im Tor unterbrachte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen