Die Kameradschaft steht an erster Stelle

Lesedauer: 5 Min

Die Männerriege des TV Bermatingen gibt es seit 50 Jahren. Die Treffen der Männer haben sich seitdem aber kaum verändert: Ein bisschen Gymnastik, dann ein Volleyballspiel und im Anschluss in gemütlicher Runde ein, zwei Bier. So sieht der typische Freitagabend für die Mitglieder aus. Riegenleiter Siegfried Häring ist seit 1983 Mitglied in dem Verein. „Es hat sich viel verändert seitdem“, sagt Häring.

Am 2. November 1965 wurde die Männerriege vom Turnverein Bermatingen gegründet. Zu sechst traten die Männer damals ihr erstes Training an und hofften, dass sich schnell noch weitere Teilnehmer anschließen würden. Mittlerweile hat die Riege auf 40 Mitglieder. Von denen kommen rund die Hälfte regelmäßig zum Training. Von den Gründungsmitgliedern ist keines mehr bei der Gymnastik oder beim Volleyballspielen dabei.

Einen großen Aufschwung erlebte der gesamte Verein mit dem Neubau der Sporthalle, die 1983 eingeweiht wurde. Häring erinnert sich noch gut an diese Zeit: „Der Verein hat unheimlich geboomt damals.“ Er selbst ist damals durch seine Familie dazu gestoßen. Seine Frau war schon vor ihm Mitglied, dann auch seine Kinder und schließlich er selbst. „So war es bei den meisten damals.“ Noch heute sind rund drei Viertel der Mitglieder des Vereins Frauen.

Die Männerriege trifft sich nicht nur zum Sporttreiben. „Es haben sich über die Jahre richtige Freundschaften zwischen uns entwickelt“, erzählt Häring. Mehrmals im Jahr brechen die Männer zum gemeinsamen Wandern im Schwarzwald, Bregenzer Wald oder Allgäu auf. „Wir sind dann immer zwei Tage unterwegs und wandern rund 20 Kilometer am Tag.“ Abends sitzen die Männer beisammen. „Das gehört einfach dazu“, sagt Häring. Auch das Sommerfest, das die Männer jedes Jahr am letzten Tag vor den Sommerferien feiern, ist fester Bestandteil der Riege.

Doch nicht alle Entwicklungen der Abteilung sind positiv. Der Männerriege fehlt es an Nachwuchs - und das schon seit einigen Jahren. Das jüngste Mitglied ist 50 Jahre, das älteste über 80 Jahre alt. „Es wäre schön, wenn sich uns auch Jüngere anschließen würden“, sagt Häring. Denn durch das Alter der Mitglieder verändere sich das Vereinsleben der Männerriege. „Beim Weinfest können wir nicht mehr mitmachen“, sagt Häring. Schweren Herzens haben sich die Männer vor zwei Jahren zu dem Entschluss durchgerungen. „Wir sind alle älter geworden“, sagt Häring. „Wir können das nicht mehr stemmen.“ Es fehle einfach an jungen Männern in der Riege, die genau diese Aufgaben übernehmen.

Auch wenn sich in den vergangenen Jahr vieles verändert hat, bleibt die Stimmung unter den Männern gut. „Wir haben schon einiges zusammen erlebt“, sagt Häring. „Die Kameradschaft hält uns zusammen.“

Die Männerriege des TV Bermatingen trifft sich jeden Freitag um 20 Uhr in der Sporthalle des Vereins. Die Mitglieder freuen sich über Nachwuchssportler. Wer mitmachen möchte, kann sich bei Siegfried Häring unter 07544/

81 51 melden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen