Die „alten Hasen“ spielen groß auf

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Mit dem 9:7 gegen den SV Ettenkirch hat die erste Herrenmannschaft zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Tischtennis-Landesliga geholt. „Ich denke, unser Derby hatte alles zu bieten, was ein Derby bieten kann. Spannung bis zum Schluss, Emotionen, sehr faire sportliche Begegnungen, sehenswertes Tischtennis mit allen Facetten dieses Sports und gute Stimmung durch Zuschauer“, sagte Ailingens Teamchef Alfred Iberl nach der gut dreieinhalbsstündigen Partie.

Matchwinner für die Hausherren waren die alten Hasen Stefan Haas und Waldemar Kniec, die jeweils durch zwei Einzelerfolge wesentlich zum Sieg beigetragen hatten. Ausschlaggebend für das 9:7 war natürlich auch die 3:1-Bilanz in den Doppeln. Insgesamt nimmt das Ailinger Team viel Selbstvertrauen aus dem Derby mit und fährt zuversichtlich zum Vorrundenfinale nach Schwendi. „Wenn wir nächsten Samstag auch noch einen Sieg einfahren, schließen wir die Vorrunde sogar mit einer positiven 10:8-Bilanz ab“, sagt Alfred Iberl.

Ohne Probleme bewältigten Ailingens Herren II die Pflichaufgabe gegen die TTF Altshausen III. „Von vorne bis hinten eine konzentrierte Mannschaftsleistung“, sagte Teamchef Gunnar Flotow nach dem 9:2-Erfolg. „Jetzt erwarte ich, dass wir am 10. Dezember, in Bad Waldsee, unser Zwischenziel Herbstmeisterschaft klarmachen.“ Mit 13:3 Punkten liegen die Ailinger in der Kreisliga A nur ganz knapp vor den Verfolgern.

Immer tiefer in den Schlammassel rutschen Ailingens Herren III in der Kreisklasse A. Gegen den FC Kluftern setzte es mit 5:9 die fünfte Saisonniederlage. Das Team von Helmut Iczewsky belegt weiterhin den Relegationsplatz.

Spiele am 3. Dezember:

Herren-Landesliga: TSG Ailingen I - SF Schwendi (19 Uhr/Rotachhalle), Herren-Kreisklasse A: TTF Altshausen IV - TSG Ailingen III (15 Uhr), Damen-Bezirksliga: TSV Opfenbach - TSG Ailingen (19 Uhr)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen