Beim Wellenbad wird Bubble-Soccer und Handball gespielt

Lesedauer: 3 Min

Hoffen auf dem TSG-Sportgelände in Ailingen auf gutes Wetter: die Teilnehmerinnen des 47. Handball-Rasenturniers.
Hoffen auf dem TSG-Sportgelände in Ailingen auf gutes Wetter: die Teilnehmerinnen des 47. Handball-Rasenturniers. (Foto: Kram)

Weitere Infos zur TSG Ailingen und dem Turnier gibt's unter

www.handball-ailingen.de

Die Handballer der TSG Ailingen sind momentan mittendrin in der Vorbereitung auf die 47. Auflage ihres Handball-Rasenturniers (17. bis 19. August). Während am ersten Wettbewerbstag eine Dorfmeisterschaft im Bubble-Soccer (die SZ berichtete) ansteht, kämpfen am Samstag und Sonntag insgesamt 34 Handballmannschaften um die Siegerpreise.

Bevor es auf der TSG-Sportanlage unterhalb des Ailinger Wellenbades Ernst wird, haben Abteilungsleiterin Ramona Otten und ihre vielen Helferinnen und Helfer jede Menge Arbeit zu leisten. „Die Vorbereitungen sind sehr zeitintensiv, aber bisher läuft alles gut“, sagt Otten, die erstmals ganz vorne in der Verantwortung steht, und ergänzt: „Wir hoffen natürlich auf gutes Wetter.“ Los geht’s mit der Dorfmeisterschaft im Bubble-Soccer am Freitag, ab 17.30 Uhr, deren Endspiel ab 21.45 Uhr über die Bühne gehen soll.

Bereits im vergangenen Jahr – bei der Premiere – sorgte dieser Wettbewerb auf dem Rasen für viele witzige Aktionen und bei den Zuschauern für jede Menge Spaß und (Schaden-)Freude. Schließlich ist es alles andere als leicht, in einem Ball dieser Größe koordinativ zu glänzen. Die Handballer greifen dann an Turniertag zwei, dem Samstag, ab 11 Uhr ins Spielgeschehen ein und werden, sofern sie nicht schon beim Bubble-Soccer mitgemacht haben, spätestens dann alles geben.

Am Samstagabend, 18. August, klingt das Rasenturnier ab 20 Uhr bei der traditionellen Zeltparty aus, bevor am Sonntag, 19. August, ab 11 Uhr, wieder ums Weiterkommen gefightet wird. Neben den eigenen Teams der TSG Ailingen, treten beim inzwischen 6. Wolfgang-Lenz-Gedächtnisturnier – wie das dreitägige Kräftemessen auch genannt wird – auch wieder die Jungs der JD Lynchburg/Tegernsee oder die Mannschaften des TV Weingarten unweit des Bodensees an. Diese Teams hatten in der Vergangenheit stets gut ausgesehen und ließen ihren Mitstreitern auf den Rasenspielfeldern der TSG oft keine Chance.

Weitere Infos zur TSG Ailingen und dem Turnier gibt's unter

www.handball-ailingen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen