Ailinger Radballer überraschen Spitzenteams

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Beim Rückrundenauftakt der 1. Radballbundesliga in Ailingen zeigte das Heimteam eine starke Leistung. Vor dem Spieltag befand sich Ailingen 1 mit Michael Brugger und Markus Lang auf einem Abstiegsplatz. An diesem Spieltag waren Mannschaften der vorderen Plätze zu Gast. Mit sieben Punkten holte Ailingen mehr als man sich erhofft hat. Somit steht das Team nach diesem Spieltag auf dem achten Tabellenplatz und hat fünf Punkte Abstand zum Abstiegsplatz.

Im ersten Spiel ging es noch gegen die Mitabstiegskonkurrenten aus Gärtringen. Gärtringen spielte an diesem Spieltag mit Ersatz und stellte seine Spielweise komplett um. Ailingen nutzte dies geschickt aus und siegte mit 3:0.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Tabellenvierten Obernfeld 2. Durch eine taktische Umstellung nach Anweisung von Coach Alessandro Federici hielt Ailingen das Team Obernfeld 2 sehr gut auf Distanz und setzte sich mit 5:3 durch. Gegen Krofdorf sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Ailingen schaffte es nicht, die Chancen zu nutzen. Nach einem knappen 2:1 erzielten die Gäste das 2:2. Im letzten Spiel stand der Tabellenführer aus Obernfeld 1 gegenüber. Ailingen konnte gut mithalten. Dem RVI unterlief jeweils ein Fehlpass, den der Obernfelder Stürmer verwandeln konnte. Mit einer weiteren sehr guten Passkombination und einem satten Schuss erhöhte Obernfeld noch vor der Halbzeit zum 3:0. In der Pause stimmte Alessandro Federici das Team nochmals ein. Dies zeigte Wirkung. Gleich nach dem Anpfiff schoss Michael Brugger zum 1:3 ein. Am Ende gab es noch einen 4-Meter-Strafstoß. Michael Brugger verwandelte ihn zum 2:3. Mit sieben Punkten holte Ailingen mehr als man sich erhofft hat. Somit steht Ailingen nach diesem Spieltag auf dem achten Tabellenplatz und hat fünf Punkte Abstand zum Abstiegsplatz geschaffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen