34 Starter sind am Samstag beim S-Springen am Start

Lesedauer: 4 Min

Mit am Start in Ailingen fürs Große Springturnier 2018 in den schweren Klassen: Vereinsmitglied und Veranstalterin Eliza Hirsch
Mit am Start in Ailingen fürs Große Springturnier 2018 in den schweren Klassen: Vereinsmitglied und Veranstalterin Eliza Hirscher, hier auf Comte Canturo. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

In Fortsetzung der Tradition veranstaltet der Reit- und Fahrverein Ailingen vom Freitag, 6. April, bis zum Sonntag, 8.April erneut sein großes Hallenspringturnier bis zur höchsten Klasse. Die Auswahl an Prüfungen wurde von den Reitern überregional gut angenommen. Die Veranstalter können sich über 759 Nennungen freuen.

„Wir sind begeistert von der großen Zahl an Anmeldungen, die wir erhalten haben. Wir wissen, dass unser Turnier für viele Reiter attraktiv ist, dennoch hätten wir nicht mit so vielen Nennungen gerechnet,“ sagt Organisatorin Eva-Marie Brugger. Beim Höhepunkt am Samstag, dem S*-Springen mit Joker, das circa um 18.45 stattfinden wird, sind 34 Starter gemeldet. Beim zweiten Höhepunkt am Sonntag gegen 15 Uhr werden 27 Paare in der Springprüfung Klasse S* mit Siegerrunde antreten. Ganz besonders freut sich der Reit- und Fahrverein Ailingen, dass auch der Sieger des Baden-Württembergs Hallenchampionats Andy Witzemann an einigen Prüfungen teilnehmen wird.

Neben den zwei Springprüfungen der Klasse S werden außerdem Springprüfungen für Nachwuchspferde der Klassen A** bis L, eine Regionaltour mit L- und M*-Springen sowie weitere Prüfungen der Klasse M angeboten. Für den Nachwuchs gibt es ein A* und ein A**-Springen, da es dem Verein auch wichtig ist, jungen Reiterinnen und Reitern die Chance zu geben am Turnier teilzunehmen

Damit die Reitanlage der Familie Brugger, auf der das hochklassige Reitsportevent stattfinden wird, auch die besten Bedingungen für Ross und Reiter bietet, packt der ganze Reit- und Fahrverein Ailingen fleißig mit an. Die Halle wird geputzt und dekoriert, die Sprünge noch einmal neu gestrichen und der Boden bearbeitet. Auch an den Turniertagen werden viele der Mitglieder vor Ort sein, um einen reibungslosen Ablauf des Turniers zu ermöglichen. Der erste Vorstand, Petra Kuhn, erklärt: „Die Mitglieder stehen alle voll hinter der Veranstaltung - deshalb hilft hier jeder mit und damit es läuft, sind viele nicht nur an einem Tag im Einsatz. Dafür können wir gar nicht häufig genug Danke sagen.“

Neben anspruchsvollen Prüfungen, in denen exzellente Reiter auf tollen Pferden an den Start gehen werden, ist für die Zuschauer auf der Reitanlage Brugger aber noch einiges mehr geboten. Am Samstagabend folgt noch ein kleiner Höhepunkt mit der Rider´s Dance Party. Die Veranstaltung steht allen offen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen