Vorsicht vor belastetem Grundwasser

Vorsicht vor belastetem Grundwasser
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Vorsicht vor belastetem Grundwasser (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Der Landkreis Neu-Ulm warnt weiterhin davor, im Illertal Gemüse- und Obstpflanzen während der Erntezeit mit Brunnenwasser zu gießen oder zu waschen.

Der Landkreis Neu-Ulm warnt weiterhin davor, im Illertal Gemüse- und Obstpflanzen während der Erntezeit mit Brunnenwasser zu gießen oder zu waschen. Grund dafür ist Verunreinigung des Grundwassers durch Halogen-Kohlenwasserstoffe. Auch zum Trinken, Baden, Duschen oder Tränken von Nutztieren sollte das belastete Wasser nicht verwendet werden. Betroffen sind die Neu-Ulmer Stadtteile Ludwigsfeld und Gerlenhofen, außerdem Senden, Bellenberg und Vöhringen. Das Leitungswasser aus der öffentlichen Wasserversorgung ist nicht verunreinigt und kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Auch das Wasser der Badeseen sei unbedenklich.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.