Trend Waldbaden: Wir testen die neue Entspannungstechnik

Videodauer: 04:14
Trend Waldbaden: Wir testen die neue Entspannungstechnik
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Trend Waldbaden: Wir testen die neue Entspannungstechnik (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Redakteurin und Videojournalistin
Regio TV

Yoga oder Tai Chi – mittlerweile sind das gängige Entspannungstechniken. Aus Japan kommt nun ein neuer Trend: Shinrin Yoku bedeutet übersetzt so viel wie „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Yoga oder Tai Chi – mittlerweile sind das gängige Entspannungstechniken bei uns. Aus Japan kommt nun ein neuer Trend: Shinrin Yoku bedeutet übersetzt so viel wie „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“. In Asien ist das Waldbaden Bestandteil der Gesundheitsvorsorge, bei uns aber noch eher unbekannt. Manuela Felbermayer de Garzón bietet Shinrin Yoku im Landkreis Biberach an. Insgesamt dauert ein Seminar zwei bis drei Stunden, im Normalfall machen höchstens acht Teilnehmer mit. Ziel ist es, von der Hektik des Alltags abzuschalten indem man den Wald ganz bewusst wahrnimmt.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion zu diesem Video wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.