Neu-Ulm: Georg Nüßleins Immunität erneut aufgehoben

Neu-Ulm: Georg Nüßleins Immunität erneut aufgehoben
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Neu-Ulm: Georg Nüßleins Immunität erneut aufgehoben (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Die politische Immunität des unter Korruptionsverdacht stehenden Abgeordneten Georg Nüßlein ist vom Bundestag erneut aufgehoben worden.

Die politische Immunität des unter Korruptionsverdacht stehenden Abgeordneten Georg Nüßlein ist vom Bundestag erneut aufgehoben worden. Ein solcher Schritt wird nötig, wenn die ermittelnden Behörden Schritte unternehmen wollen, die über den ursprünglichen Aufhebungsbeschluss hinausgehen. Die Immunität des inzwischen parteilosen Neu-Ulmer Bundestagsabgeordneten wurde bereits Ende Februar schon einmal aufgehoben. Gegen ihn wird wegen Korruptionsvorwürfen ermittelt. Er soll eine sechsstellige Euro-Summe für die Vermittlung von Maskengeschäften in der Corona-Pandemie erhalten haben.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Klimaprotest mit Stahlseil: SEK holt Aktivisten in Schussenstraße wieder auf den Boden

++ Die Räumung der Schussenstraße ist beendet Samstag, 18.05 Uhr: Mit einem Einsatz von Spezialkräften für Höheneinsätze der Polizei in Göppingen ist die Protestaktion von Klimaaktivisten in Ravensburg am Samstagabend gegen 18 Uhr ohne weitere Zwischenfälle beendet worden. "Die Beamten haben die Räumung mit großer Ruhe erledigt", berichtet Schwäbische.de-Reporter Frank Hautumm von vor Ort.

Kurz nach 18 Uhr ist der letzte Aktivist, der das Stahlseil über der Schussenstraße besetzt hielt, bei starkem Regen zu Boden gebracht worden.

Cateheirn Rommel bei ihrem Besuch im Gemeinderat Aalen mit OB Thilo Rentschler. Jetzt will sie seine Nachfolgerin werden.

Sie ist die Enkelin von Erwin Rommel: Catherine Rommel will OB in Aalen werden

Catherine Rommel bewirbt sich in Aalen als Oberbürgermeisterin. Dies hat die Adoptivtochter des legendären früheren Stuttgarter Oberbürgermeisters Manfred Rommel auf Anfrage der Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung am Samstag bestätigt. Am kommenden Freitag will sie sich offiziell bewerben und in den Pfingstferien eine, wie sie es nennt, Zuhörtour durch die Kernstadt und die Stadtbezirke starten. Catherine Rommel tritt nach eigenen Angaben als freie Kandidatin an, die von der CDU unterstützt wird.